Tipps für zweisprachiges Erziehen

9. August 2018
Zweisprachiges Erziehen ist nicht kompliziert.

Zweisprachiges Erziehen ist nicht so kompliziert wie du vielleicht denkst. Obwohl es für das Kind am Anfang schwierig sein kann, sich in zwei Sprachen auszudrücken, wird dies ihm in der Zukunft viele Vorteile bringen.

Manchmal kann es etwas komplex sein, Kinder zweisprachig zu erziehen, vor allem, weil die Anpassung an zwei Sprachen in der Regel Zeit braucht und sogar den Sprachprozess beim Kind verzögern kann. Aber das ist nur ein kleiner negativer Aspekt. Auf lange Sicht wird die Zweisprachigkeit ein großer Vorteil sein,  sowohl im sozialen Bereich, als auch im Beruf, denn dein Kind wird in der Zukunft zwei Sprachen sprechen können. Die folgenden Tipps zeigen dir die Anwendung verschiedener Strategien:

Einige Tipps für zweisprachiges Erziehen

Der Prozess der Zweisprachigkeit ist in der Regel komplex, weil das Kind in der Schule mit einer Sprache arbeitet, und zu Hause eine andere Sprache gesprochen wird. Es gibt viele Strategien, die angewendet werden können, aber diese sind die wichtigsten:

  • Verwendung von Hilfsmitteln. Heutzutage ist die Technologie ein sehr nützliches Hilfsmittel. Es gibt sehr viele Apps, mit denen sich Sprachen lernen lassen. Es ist immer positiv, wenn sich Eltern mit ihren Kindern zusammensetzen, um sie gemeinsam zu benutzen.
  • Verwende zweisprachige Bücher. Lesen ist für zweisprachiges Erziehen grundlegend, um die Grammatik zu verbessern. Du kannst auch Geschichten in der Sprache vorlesen, die das Kind lernt, und die Wörter erklären.
  • Multimedia-Inhalte
    • Fernsehen kann dabei helfen, eine Sprache schneller zu lernen. Es gibt viele Bildungsprogramme, die Wörter lehren. Das kann das Lernen beschleunigen.
    • Wenn das Kind einen Film sieht, muss es in der Sprache sein, die es lernen soll. Auf diese Weise wird es beim Zuhören Assoziationen zu dem herstellen, was es auf dem Bildschirm sieht.
    • Empfohlen werden nicht nur Comics, sondern auch Bildungsprogramme für Kinder. Eine gute Idee ist ein Dokumentarfilm über das Land, in dem die Sprache gesprochen wird. Dies hilft dem Kind, mehr über das Land zu erfahren.
  • Sozialisierung: Das Kind muss Freundschaften mit Kindern schließen, die die zweite Sprache sprechen. Ganz spielerisch wird das Kind mit seinen Freunden in der Sprache interagieren, die es lernt.
Multi-Kulti Freundschaften sind wichtig für zweisprachiges Erziehen. So wird das Kind spielerisch die Zweitsprache lernen.

Vorteile der zweisprachigen Erziehung

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jedes Kind anders ist und ein eigenes Lerntempo hat. Es ist aber normal, dass sich das Erlernen von Sprache bei der Erziehung mit zwei Sprachen verzögert. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Kind durcheinander kommt und Wörter in beiden Sprachen verwendet, um einen Satz zu bilden. Eltern müssen daher viel Geduld haben, während sich die Sprache entwickelt. Unter den vielen Vorteilen für zweisprachige Erziehung finden wir:

Vorteile für die Gesundheit

Die Fähigkeit des Gehirns, verschiedene Sprachen zu verwalten, bildet ein System, dass sehr gut mit Veränderungen und Fehlern umgehen kann. Es kann Informationen ganz anders speichern, als es ein einsprachiges Gehirn tut. Dies wird es dem Kind noch leichter machen, weitere Sprachen zu lernen.

Wirtschaftliche Vorteile

Wenn ein Kind durch zweisprachiges Erziehen zwei Sprachen beherrscht, hat es viel bessere Möglichkeiten, einen Arbeitsplatz zu finden, und kann sogar im Ausland eine Stelle bekommen. Sprachen wie Englisch sind heute ein Muss auf dem Arbeitsmarkt. Je früher dein Kind diese Sprache lernt, desto besser wird es sie später beherrschen.

Bildung

Ein zweisprachiges Kind hat eine bessere Fähigkeit, verschiedene Sprachen zu lernen. Es fällt ihm leichter. Wenn es sich also dazu entschließt, eine weitere zu erlernen, wird es diesen Vorteil haben. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass das Kind die Möglichkeit haben wird, an einer Universität im Ausland  zu studieren.

Zweisprachiges Erziehen hilft dabei, sich besser in Gruppen einzugliedern und ist ein gutes Mittel gegen Schüchternheit.

Sozialkulturelle Vorteile

Gegenwärtig haben Menschen aus verschiedenen Ländern viel mehr Kommunikationsmöglichkeiten, hauptsächlich dank der Technologie. Soziale Beziehungen und der kulturelle Austausch machen es notwendig, dass man verschiedene Sprachen sprechen muss. Zweisprachig zu sein erhöht die soziale Kapazität und verringert die Schüchternheit.

Durch das Erlernen von zwei Sprachen erhöht sich die Konzentrationsfähigkeit des Kindes. Darüber hinaus verbessert es das Gedächtnis sowohl kurz- als auch langfristig.

Es gibt viele weitere Vorteile für zweisprachiges Erziehen und es ist sehr empfehlenswert. Obwohl Eltern Angst haben, dass ihr Kind für das Sprechen länger braucht als einsprachige Kinder, wird es für seine Zukunft wirklich von Vorteil sein. Das Kind wird sich in der Gesellschaft viel besser entwickeln können.