Die 7 Aufgaben einer Patin

Außer ihr Patenkind zu beschützen und sich um es zu kümmern, hat eine Patin auch noch andere Pflichten.
Die 7 Aufgaben einer Patin

Letzte Aktualisierung: 06. Oktober 2018

Hast du dich schon einmal gefragt, was eigentlich die Aufgaben einer Patin sind?

Außer ihr Patenkind zu beschützen und sich um es zu kümmern, hat eine Patin auch noch andere Pflichten.

Wenn dir die Ehre zuteil wird und du zur Patin eines Babys ernannt wirst, solltest du genau darauf achten, welche Aufgaben dich in deiner Rolle erwarten.

Patin zu werden, ist mehr als nur eine wichtige Rolle bei der Geburt eines Babys zu spielen. Die Rolle der Patin ist eine lebenslange Aufgabe und du wirst den Jungen oder das Mädchen durch viele Etappen auf seinem Weg begleiten.

Auch wenn die Idee der Patin viel mit der Religion zu tun hat, beschränkt sich die Position nicht auf diesen Bereich. Wenn du dir durchliest, welches die Aufgaben einer Patin sind, wirst du erfahren, was dieser Titel wirklich bedeutet.

Die Aufgaben einer Patin

  • Unterstütze dein Patenkind und schenke ihm Vertrauen und Liebe. Du bist eine Vertrauensperson für dein Patenkind. Deswegen solltest du eine direkte Verbindung zu ihm aufbauen und ihm einen sicheren Raum  bieten, in dem es seine Gedanken und Gefühle zum Ausdruck bringen kann. Bei dir sollte es ihm auf keinen Fall an Liebe und Unterstützung mangeln.
  • Nimm aktiv an seinem Leben teil. Es reicht nicht, dass du nur auftauchst und zur Patin ernannt wirst. Wichtige Tage wie Geburtstage oder große Lebensereignisse erfordern ebenfalls deine Anwesenheit. Vergiss nicht, dass in seinen oder ihren Erinnerungen auch immer die Personen auftauchen, die eine wichtige Bedeutung im Leben deines Patenkindes haben. Lass dir die Gelegenheit nicht entgehen, es bei seinen lebensentscheidenden Momenten zu begleiten.
Zu dein Aufgaben einer Patin gehört es, in wichtigen Momenten bei dem Patenkind zu sein

  • Sei ein gutes Beispiel, dem es folgen kann. Du solltest deinem Patenkind unbedingt ein gutes Beispiel sein. Alle Menschen in seiner Umgebung werden für das Kind zu einem Beispiel, wie die Welt funktioniert und wie man sich in sie integriert. Aus diesem Grund solltest du die Person werden, die du sein willst: für dich und für sie oder ihn.
  • Gib ihm die Werkzeuge, um sein Leben zu gestalten. Eine weitere Mission für dich ist es, deinem Patenkind die entsprechenden Ressourcen zu bieten, mithilfe derer es sich den Herausforderungen des Lebens stellen kann. Fähigkeiten wie Resilienz, Empathie oder der Umgang mit Gefühlen können für sein tägliches Leben unglaublich wichtig sein.

Weitere Aufgaben einer Patin

Die Aufgaben, die wir im vorherigen Abschnitt genannt haben, könnte man als Grundvorstellung einer Patin betrachten. Es gibt jedoch noch weitere Punkte, die berücksichtigt werden müssen. Zum Beispiel:

  • Interesse an der Bildung des Patenkindes zeigen. Bei diesem Punkt ist es wichtig, dass du Bildung als Komplex an Erfahrungen siehst, die dein Patenkind im Laufe seines Lebens macht. Dazu gehört sowohl die schulische Ausbildung als auch spirituelle, moralische oder religiöse Erfahrungen. Es ist wichtig, dass du dich mit den Eltern absprichst, in welche Richtung die Erziehung deines Patenkindes gehen soll; bring dich ein und erfahre, was sie ihm beibringen möchten und wie sie das tun möchten.
  • Unterstütze die Eltern. Vergiss nicht, dass du bei der Ausführung deiner Rolle als Patin auch Rücksicht auf die Eltern nehmen solltest, da sie zweifellos die wichtigsten Menschen in der Entwicklung des Kindes sind. Natürlich musst du nicht mit allem einverstanden sein, es muss jedoch eine bestimmte Kohärenz hinsichtlich dessen herrschen, was deinem Patenkind beigebracht wird. Starke Abweichungen verwirren es nur.
  • Dein Patenkind bedingungslos lieben. Du solltest ein Teil seines Lebens sein. Es soll verstehen, dass es so geliebt wird, wie es ist, nicht dafür, was es tut. Ein Kind, das sich angenommen fühlt so wie es ist, wächst mit mehr Selbstsicherheit und Selbstvertrauen heran. Zudem wird so die Bindung zwischen euch gestärkt und es herrscht bedingungslose Liebe auf beiden Seiten.

Du bist eine Vertrauensperson für dein Patenkind. Deswegen solltest du eine direkte Bindung aufbauen und ihm einen sicheren Raum bieten, in dem es seine Gedanken und Gefühle zum Ausdruck bringen kann.

Zu den Aufgaben einer Patin gehört es, einen sicheren Raum zu schaffen

Fazit zu den Aufgaben einer Patin

Patin zu sein bedeutet viel mehr, als man zunächst vielleicht meint. Auch wenn es sich traditionell um einen religiösen Titel handelt, gehört heutzutage viel mehr dazu.

Du solltest die Rolle keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.

Vielmehr solltest du eine weitere Säule im sozialen Netz deines Patenkindes sein und es unterstützen und bedingungslos lieben.

Du musst entscheiden, bis zu welchem Punkt, du dich in sein Leben integrieren möchtest und vor allem, wie du das tun möchtest.

Wir möchten dich dazu motivieren, die Rolle anzunehmen. Die Aufgaben einer Patin sind mit vielen wunderschönen Augenblicken verbunden. Mit der Zeit und mit viel Liebe wirst du zu einem wichtigen Bestandteil des Lebens deines Patenkindes.