Sprachentwicklung: Wann muss ich mir Sorgen machen?

Sprachentwicklung bei Kindern.
Sprachentwicklung: Wann muss ich mir Sorgen machen?

Letzte Aktualisierung: 25. Juli 2018

Wenn ein Baby ein gewisses Alter erreicht hat und immer noch nicht spricht, machen sich viele Eltern Sorgen. Das ist ein Dilemma, in dem sich viele Eltern befinden, wenn ihr Kind kein Wort sagt. Hier erfährst du mehr über die Sprachentwicklung und welche Warnzeichen du nicht ignorieren solltest.

Es kommt der Moment beim Heranwachsen des Babys, in dem Eltern die Entwicklung ihres Kindes bewerten und einige Punkte hinterfragen. “Es ist schon 2 Jahre alt und spricht immer noch nicht, nur ein paar Worte.” So äußern Eltern oft ihre Sorgen über die Sprachentwicklung. Was ist in diesen Fällen zu tun?

Gewiss, es gibt einen Mittelwert in Bezug auf die Zeit, in der ein Kind anfangen sollte, seine ersten Worte auszusprechen. Aber jedes Individuum hat seine eigene Zeit für jeden neuen Meilenstein in der Entwicklung.

Schon ab einem sehr frühen Alter drücken Kinder aus, dass ihre natürliche Entwicklung völlig in Ordnung ist. Wenn sie zum Beispiel mit den Augen auf die Stimmen ihrer Umgebung reagieren,  spontan lachen oder vor sich hin brabbeln, ist das Anzeichen dafür, dass es keine Sprach- oder Hörprobleme gibt.

Oftmals ist die Erziehung der Grund dafür, warum das Kind keine Laute erzeugt oder sie nicht richtig ausspricht. Dann hat das Kind dieses Verhalten nur aus Faulheit oder wegen einer fehlerhaften Erziehung angenommen.

Trotzdem erzeugt diese innere Stimme, die sagt: “Mein Kind spricht immer noch nicht” bei vielen Eltern Angst. Sie finden es schwer zu glauben, dass es ein Akt von Faulheit ist, und deshalb warten sie lange, bevor sie einen Spezialisten aufsuchen, der eine Diagnose stellen kann. 

Im Falle, dass Kinder zwei Jahre alt sind und nur wenige oder gar keine Wörter artikulieren, ist es Zeit, Hilfe beim Kinderarzt zu suchen. Der kann die korrekte Sprachentwicklung einschätzen.

Hier ist es wichtig, dass die Diagnose frühzeitig gestellt wird. Oft kann eine Verzögerung bei der Sprachentwicklung eine große Störung bedeuten.

Für eine positive Stimulierung der Sprache bei Kindern, müssen die Eltern den Prozess jederzeit begleiten. Das gemeinsame Lesen von Geschichten und Gespräche während des Tages, um die Kommunikation von einem sehr jungen Alter an zu stärken, tragen zur Sprachverbesserung bei.

“Es gibt eine Sprache in der Welt, die jeder versteht: Es ist die Sprache des Enthusiasmus, der Dinge, die mit Liebe und Willen gemacht werden, auf der Suche nach dem, was wir wünschen oder an was wir glauben.” -Paulo Coelho-

Vorschläge für Eltern von Kindern mit Sprachproblemen

Anstatt eine passive Haltung einzunehmen, wenn mein Kind immer noch nicht spricht, kann ich mich einbringen und mitarbeiten, damit es diese Fähigkeit entwickelt.

  • Kinder lernen Sprache, indem sie den Menschen um sich herum zuhören, hauptsächlich durch Nachahmung. Du wirst für sie immer ein Beispiel sein: sprich klar und langsam.
  • Sorge für eine intensive Kommunikation mit deinem Kind. Das beginnt bereits im Stillalter. Rege es dazu an,  deine Laute zu imitieren.
  • Lache nicht, wenn es phonologische Fehler macht.
  • Spiele viel mit deinem Kind, so kannst du ihm Geräusche von Tieren und andere Dinge lehren.
Ein Logopäde wird bei der Sprachentwicklung des Kindes helfen und auch die Eltern mit einbeziehen.


Anzeichen für Probleme bei der Sprachentwicklung

Wann solltest du dir Sorgen machen, wenn dein Kind noch nicht spricht? Achte auf diese Zeichen:

  • Wenn es im Alter von 12 Monaten noch nicht die Hände benutzt, um zum Beispiel eine Begrüßung zu gestikulieren.
  • Wenn es mit 18 Monaten noch keine Töne von sich gibt oder die Wörter unverständlich sind.
  • Wenn es mit 24 Monaten noch keine vollständigen Sätze spricht oder nur Töne imitiert.

Häufigste Ursachen für Sprachverzögerungen

Sprachorgane

Es ist möglich, dass die Verzögerung der Sprache auf Probleme im Mund, Zunge oder Gaumen zurückzuführen sind. Um diese Ursache auszuschließen, ist es notwendig, das Kind von einem Spezialisten untersuchen zu lassen.

Auditiv

Wenn ein Kind schlecht hört, wird es die Sprache seiner Umgebung nicht verstehen können. Aus diesem Grund kann es Fehler bei der Aussprache der Wörter machen.

Sprachmotorisch

Wenn es Probleme in Bereichen des Gehirns gibt, die für die Artikulation der Sprache verantwortlich sind, dann können Zunge, Lippen und der Kiefer nicht richtig koordiniert werden.

Es ist wichtig, mit einer frühen Förderung die Sprachentwicklung des Kindes zu begünstigen. Sprich viel mit deinem Kind. Es wird dich nachahmen.

Wann sollte ich einen Spezialisten aufsuchen, wenn mein Kind noch nicht spricht?

Manche Eltern erkennen möglicherweise nicht, dass ihre Kinder ein größeres Problem bei der Sprachentwicklung haben. Sobald sie verstanden haben, dass professionelle Hilfe nötig ist, um mit dem Problem fertig zu werden, wird der Weg viel einfacher.

Nach der Erkennung der Ursachen, die die Verzögerung verursachen, ist es der Kinderarzt, der das Kind an einen Spezialisten verweisen muss. Ein vorzeitiges Eingreifen des Logopäden wird dem Kind helfen, sich günstig zu entwickeln.

Dieser Spezialist ist verantwortlich für Diagnostik, Prävention und zukünftige Behandlung in Bezug auf Sprache und Aussprache. Genau genommen besteht der Begriff Logopädie aus zwei griechischen Wörtern: Logos, die “Wörter”, und Paideia, was “Erziehung” bedeutet. Schließlich wird der Therapeut mit den Kindern arbeiten, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. In gleicher Weise werden den Eltern verschiedene Übungen gezeigt, die sie zu Hause mit dem Kind machen sollen.