Gründe, dein Baby während des Tages auf seinen Bauch zu legen

· 12. Mai 2018
Obwohl es sehr häufig zu hören ist, dass Babys Zeit auf ihrem Rücken verbringen sollten, ist die entgegengesetzte Position auch gut für sie.

Hier geben wir dir 3 wichtige Gründe, dein Baby während des Tages auf seinen Bauch zu legen.

Die Wichtigkeit, das Baby vor dem Zubettgehen auf den Rücken oder in die Rückenlage zu legen, wird seit vielen Jahren betont. Dies sollte man tun, um den plötzlichen Kindstod zu vermeiden.

Es gibt jedoch auch mehrere Gründe, das Baby während des Tages auf seinen Bauch zu legen, auch bekannt als Bauchlage. Wir zeigen dir drei überzeugende Gründe, warum du dies tun solltest. Zusätzlich werden wir einige praktische Tipps hinzufügen, um es für dein Baby einfacher zu gestalten.

Warum solltest du dein Baby während des Tages auf seinen Bauch legen?

1.- Entwicklung motorischer Funktionen

Wenn dein Baby genug Zeit auf seinem Bauch verbringt, hilft das ihm bei der Entwicklung seines Gleichgewichts und seinen visuellen und auditiven Fähigkeiten.

Darüber hinaus wird es helfen, den Kopf, den Nacken, die Muskeln der Schultern und des Rückens zu stärken. All dies wird für alltägliche Handlungen wie Ziehen, Drücken, Sitzen, Aufstehen und Krabbeln notwendig sein.

Während der ersten Lebensmonate muss das Baby alles über die Bewegungsmöglichkeiten seines Körpers und deren Kontrolle lernen. So wird es die notwendigen körperlichen Fähigkeiten entwickeln, um sich zu drehen, zu sitzen und zu krabbeln. Dies wird nicht ausreichend erreicht, wenn das Kind viel Zeit auf Babystühlen oder an anderen Orten verbringt, die die Bewegung einschränken.

Darüber hinaus sieht ein Baby, das seine ganze wache Zeit auf dem Rücken verbringt, nur die Decke und Objekte auf beiden Seiten. Wenn dein Baby auf seinem Bauch liegt, hebt es seinen Kopf und beginnt, viele weitere Dinge um sich herum zu betrachten.

Das Baby auf seinen Bauch zu legen - Baby hebt Kopf

2.- Die normale Entwicklung des Kopfes

Infolge von Werbekampagnen zur Verhinderung des plötzlichen Kindstods hat die Zahl der Kinder mit Plagiozephalie zugenommen.

Was ist das? Da Babys keine vollständig geschlossenen Schädelknochen haben, eine Eigenschaft, die ihnen hilft, kleine Schläge auszuhalten, kann ihr Kopf deformiert werden, wenn sie für lange Zeit in der gleichen Position bleiben.

Babys neigen dazu, zu viel Zeit auf ihrem Rücken, in Stühlen oder Laufställen (auch auf dem Rücken) zu schlafen. Dies bewirkt, dass der Hinterkopf flach wird. Deshalb ist es wichtig, dass das Baby während des Tages genügend Zeit auf seinem Bauch verbringt, während es wach ist und spielt.

3.- Entwicklung der sozialen Fähigkeiten

Ein weiterer Grund, das Baby während des Tages auf seinen Bauch zu legen, hat mit der Entwicklung von sensorischen Fähigkeiten und den Wahrnehmungsfähigkeiten zu tun. Es verbessert auch seine sozial-emotionalen Fähigkeiten, die Fähigkeiten zur Problemlösung, das Lernen und die Anpassung an Herausforderungen.

Wenn das Baby in Bauchlage ist, bleibt es wachsam und nimmt die Welt um sich herum besser wahr. Es befindet sich in einem Zustand, in dem es ständig Reize empfängt, während es mit allem interagiert, was es umgibt.

 „Babys, die auf ihrem Bauch liegen, heben ihre Köpfe und fangen an, mehr Dinge um sich herum zu sehen“

Möglichkeiten, dein Baby während des Tages auf seinen Bauch zu legen

Wenn du nicht genau weißt, wie du dein Baby dazu bringen kannst, genug Zeit auf seinem Bauch zu verbringen oder es nicht gerne in dieser Position ist, kannst du diese praktischen Tipps befolgen:

Zwischen 0 und 2 Monaten

Versuch, das Baby auf einer Decke auf seinen Bauch zu legen. Wenn du siehst, dass es seinen Kopf nicht heben kann, leg deine Hand auf seinen unteren Rücken und verlagere das Gewicht nach unten. Wenn es seinen Kopf immer noch nicht heben kann, leg ein gerolltes Handtuch unter seine Brust oder leg es auf deine Beine.

Eine andere ausgezeichnete Möglichkeit ist es, das Baby auf deine Brust zu legen. So wird es sich sicherer fühlen und du kannst es dazu ermutigen, den Kopf zu heben, um dich anzusehen. Mit dieser Aktivität wird das Baby die Kontrolle über seinen Kopf entwickeln und auch den oberen Teil seines Körpers stärken.

Das Baby auf seinen Bauch zu legen - Baby beobachtet

Zwischen 3 und 5 Monaten

Da sein Rücken und Nacken bereits gestärkt sind, kann es sich alleine auf seine Unterarme stützen. Indem du Spielzeug und Spiegel benutzt kannst du das Baby zur Verlagerung seines Gewichts stimulieren und seine Reichweite wird sich erhöhen.

Jetzt kann es auf Augenhöhe mit seiner Umgebung interagieren. Es wird viele weitere Reize aufnehmen und lernen, auf sie zu reagieren.

Wenn dein Baby stärker wird, wird es beginnen, sich mit ausgestreckten Armen hochzudrücken, um Gegenstände zu erreichen und zu spielen. Dies dient als Vorbereitung zum Sitzen und Krabbeln.

„Wenn du dein Baby auf seinen Bauch legst, stärkst du seine Kopf-, Nacken-, Schulter- und Rückenmuskulatur.“

Zwischen 6 und 9 Monaten

Jetzt ist dein Baby stärker und du kannst mit ihm Spiele wie „das Flugzeug“ spielen, es heben und nur an der Taille halten. Eine weitere Möglichkeit ist, dein Baby auf seine gebeugten Beinen zu stellen und es auf und ab zu bewegen.

Damit wird sein ganzer Körper gestärkt. Offensichtlich kann es dann besser krabbeln und die Welt erkunden.

Denke daran, dass du mit deinem Baby diese und andere Routinen täglich durchführen solltest. Dies ist der beste Weg, um seine Entwicklung zu unterstützen.