Woher weiß ich, dass mein Kind genug Schlaf bekommt?

Es ist wichtig zu wissen, wie viele Stunden Schlaf angemessen für das Alter unserer Kinder sind.
Woher weiß ich, dass mein Kind genug Schlaf bekommt?

Letzte Aktualisierung: 29. September 2018

Während der ersten zwei Lebenswochen deines Babys wird es ständig aufwachen. Das liegt daran, dass sein Magen noch so klein ist, dass es alle 2 bis 3 Stunden gefüttert werden muss. Natürlich fragen sich Eltern, die dies nicht wissen, ob ihr Kind auch genug Schlaf bekommt.

Die gute Nachricht ist, dass die Schlafphasen eines heranwachsenden Babys mit der Zeit immer länger werden.

Trotzdem müssen wir ihnen dabei helfen und ihnen eine angenehme Umgebung einrichten, damit unsere Babys genug Schlaf bekommen können.

Dazu gehören eine bequeme Krippe oder ein Bettchen, ein Raum mit gedämpftem Licht und eine angenehme Zimmertemperatur. All dies benötigen Kinder, um gut einschlafen und auch durchschlafen zu können.

Auch ist es eine gute Idee, das Haus möglichst ruhig und still werden zu lassen, bevor die Kinder ins Bett müssen – und Spiele zu verhindern, die sie stimulieren und wach machen könnten.

Genug Schlaf – Stunden je nach Alter

Es ist wichtig zu wissen, wieviele Stunden Schlaf angemessen für das Alter unserer Kinder sind. Das bedeutet nicht, dass sie soviele Stunden auf einmal schlafen sollen – Babys und Kinder können mehrmals am Tag schlafen und so auf die benötigte Anzahl kommen.

  • Neugeborene: Mindestens 16 Stunden am Tag
  • 3 bis 12 Monate alt: 15 Stunden
  • 1 bis 2 Jahre alt: ca. 14 Stunden
  • 2 bis 5 Jahre alt: 13 Stunden
  • 5 bis 9 Jahre alt: 10 Stunden
  • 14 bis 18 Jahre alt: Mindestens 9 Stunden

Im Alter von 6 Monaten fangen Babys an, am Tag weniger zu schlafen, damit sich ihre Schlafenszeit in der Nacht verlängert. Hervorragende Neuigkeiten für die Eltern!

Trotzdem müssen wir berücksichtigen, dass jedes Kind anders ist, auch die Schlafgewohnheiten. Manche Kinder schlafen mehr, manche schlafen weniger.

Wenn du immer noch glaubst, dass dein Kind nicht genug Schlaf bekommt, solltest du versuchen, so schnell wie möglich die Gründe dafür herauszufinden.

Genug Schlaf

Achte auf die Anzeichen

Du solltest immer darauf achten, ob dein Baby Anzeichen von Müdigkeit zeigt. Wenn sie müde sind, reiben sie sich die Augen, ihre Haut im Bereich der Augenbrauen wird rot, sie lutschen an ihren Daumen und gähnen.

Also solltest sofort versuchen, dein Baby ins Bettchen zu bringen, wenn du diese Anzeichen von Müdigkeit bemerkst.

Du solltest allerdings vermeiden, dein Baby in den Schlaf zu wiegen, indem du es in den Arm nimmst. Obwohl dahinter ohne Zweifel nur gute Absichten stecken, machst du es damit leider tatsächlich schwerer für dein Baby, wieder einzuschlafen, sobald es alleine aufwacht und du nicht da bist.

Dadurch wird dein Baby abhängig von dir und davon, auf den Arm genommen zu werden.

Wenn du immer noch glaubst, dass dein Kind nicht genug Schlaf bekommt, solltest du versuchen, so schnell wie möglich die Gründe dafür herauszufinden.

Was kann ich tun, wenn mein Baby häufig wieder aufwacht?

Vielleicht hast du festgestellt, dass dein Baby während eines Nickerchens oder Mittagsschlafes häufig aufwacht, generell unruhig schläft oder viel weint.

Das bedeutet, dass es Probleme dabei hat, von einem Schlafzirkel in einen anderen zu kommen, dabei jedoch nicht immer vollständig aufwacht.

In diesem Falle solltest du nicht versuchen, dein Baby aufzuwecken und es aus seiner Wiege oder aus seinem Bett herausnehmen. Gib ihm auch nicht das Fläschchen.

Gehe einfach ruhig in sein Zimmer hinein und vergewissere dich, dass alles in Ordnung ist. Berühre dein Baby sanft mit der Hand, um es zu beruhigen.

So wirst du es vermeiden können, dein Baby aufzuwecken. Denn wenn du es aufwecken solltest, wird es umso schwieriger, dein Baby wieder zum Einschlafen zu bringen.

Wenn du dich also nicht an diese Richtlinien hältst, könnte dein Baby Schlafprobleme entwickeln.

Genug Schlaf

Rituale, die deinen Kindern beim Schlafen helfen

Es wird deinen Kindern zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen, wenn sie zeitig ins Bett gehen, jeden Tag zur gleichen Zeit aufstehen und ermutigt werden, selbstständig schlafen zu gehen. Auch ist dies ein guter Weg, um Schlafproblemen entgegen zu wirken.

Wir müssen uns klar machen, dass Kinder wie ein offenes und leeres Buch sind, wenn sie geboren werden – wir sind dafür verantwortlich, ihre Seiten zu füllen, gemeinsam und abhängig von ihren Gewohnheiten, ihren Erfahrungen und dem Verhalten, das sie entwickeln.

Wenn du als Mutter bemerkst, dass etwas mit deinem Kind nicht in Ordnung ist und es vielleicht nicht ausreichend Schlaf bekommt, solltest du die tägliche Routine hinterfragen, die du deinem Kind beigebracht hast.

Ist diese Routine angemessen für das Alter des Kindes? Wird sie korrekt durchgeführt?

Eltern sind für das körperliche und seelische Wohlbefinden ihrer Kinder verantwortlich.

Daher müssen sie auf alles achten, was die gesunde Entwicklung ihrer Kinder beeinflussen könnte. Eine gesunde Schlafroutine wird nicht nur die Gesundheit des Kindes verbessern, sondern auch die der Eltern.

Wenn du feststellen solltest, dass deine Kinder trotz aller Bemühungen immer noch nicht ausreichend Schlaf bekommen, solltest du einen Spezialisten aufsuchen, der eine angemessene Behandlung empfehlen kann.

Denke immer daran, dass Schlaf ein wesentlicher Bestandteil des Wachstums und der Entwicklung eines Kindes ist.