Schmerzhafte Pronation des Ellenbogens bei Kindern: Was tun?

23 Oktober, 2019
Die schmerzhafte Pronation des Ellenbogens bei Kindern tritt in der Regel bei Kindern unter 5 Jahren auf. Diese Einwärtsdrehung ist häufiger bei Mädchen als bei Jungen zu sehen. Lies weiter, um mehr über diese Erkrankung zu erfahren.
 

Eine schmerzhafte Pronation oder ein sogenannter Sonntagsarm ist eine leichte Ausrenkung oder teilweise Verrenkung eines Knochens im Ellenbogengelenk. Dies geschieht in der Regel aufgrund eines schnellen Ziehens am Arm eines Kindes.

Aus diesem Grund gehen wir im Folgenden näher auf dieses Leiden ein und erklären dir alles, was du über die schmerzhafte Pronation bei Kindern wissen musst.

Schmerzhafte Pronation bei Kindern

Die schmerzhafte Pronation ist eine häufige Verletzung bei kleinen Kindern. Sie tritt in der Regel ab dem Laufalter (ca. 15 Monate alt) und dann bis zum Alter von etwa 5 Jahren auf. Im Allgemeinen erleiden Kinder eine schmerzhafte Pronation durch ein starkes Ziehen der Knochen im Unterarm.

In der Regel ist diese Verletzung darauf zurückzuführen, dass ein Erwachsener die Hand des Kindes hält, während es versucht, davonzukommen. Es ist ungewöhnlich, dass Kinder über 5 Jahre an dieser Verletzung leiden, da ihre Gelenke viel stärker sind.

Andererseits solltest du wissen, dass ein Sturz die zweithäufigste Ursache für diese Art von Verletzung ist. Grundsätzlich ist dies ein Vorfall, der durch Ziehen am Unterarm des Kindes verursacht wird, während dessen Arme ausgestreckt sind.

Infolgedessen kann es zu einer leichten Verrenkung des Ellenbogens kommen, die das Kind daran hindert, seinen Arm vollständig zu beugen. Nach einem Zugtrauma an diesem Scharniergelenk verschiebt sich der Kopf des Radialknochens. Folglich ist jede Bewegung in den betroffenen Gliedmaßen schmerzhaft für das Kind.

 

Interessanterweise ist die Verletzungsgefahr für den linken Arm anscheinend größer. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass die meisten Betreuer Rechtshänder sind.

Infolge der Schmerzen fängt das Kind meist an zu weinen und wird sich weigern, den Arm zu bewegen. Das Kind wir den Arm still und nahe an seinem oder ihrem Körper halten und möglicherweise den Unterarm am Bauch mit einer leichten Beugung des Ellbogens stützen.

Sobald das Kind untersucht wurde, wird der Ellbogen von einer Krankenschwester oder dem behandelnden Arzt wieder in seine richtige Position gebracht. Diese Verletzung hat jedoch keine langfristigen Auswirkungen auf das Kind.

Die schmerzhafte Pronation bei Kindern kann auch durch einen Sturz verursacht werden

Was sind die Symptome?

Normalerweise halten die Bänder den Radialknochen an Ort und Stelle. Ein plötzlicher Sturz oder Zug kann das Band jedoch bis zum Übermaß dehnen. Dadurch rutscht der Knochen teilweise aus dem Band heraus.

In den meisten Fällen schreien Kinder mit schmerzhafter Pronation des Ellenbogens unmittelbar nach dem Ziehen. Es ist außerdem sehr wahrscheinlich, dass sie den betroffenen Arm überhaupt nicht benutzen wollen.

Wenn du glaubst, dass dein Kind unter einer schmerzhaften Pronation leidet, solltest du daher umgehend eine ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen. Du kannst zum Beispiel einen  Bereitschaftsarzt oder die Notaufnahme eines Krankenhauses aufsuchen.

 

Vergiss nicht, dass es umso schmerzhafter und schwieriger ist, die Knochen neu auszurichten, je länger der Knochen nicht an seinem Platz ist. Es wird in diesem Fall auch länger dauern, bis sich dein Kind vollständig erholt hat.

Leider ist das Verfahren zur Verlagerung der Armknochen im Gelenk schmerzhaft und belastend. Allerdings dauert es nur einen kurzen Moment. Nachdem der Arzt die Knochen des Gelenks verlagert hat, setzt sich der Radialknochen wieder an seinem Platz ab.

Wenn es aus irgendeinem Grund schwierig ist, den Ellbogen wieder an seinem Platz zu platzieren, oder dein Kind den verletzten Arm immer noch nicht benutzt, solltest du eine Röntgenaufnahme machen lassen. Dadurch wird überprüft, ob möglicherweise andere Verletzungen vorliegen, da es sich auch um einen Bruch handeln kann.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten Familien zu Hause treffen?

Sobald die Ärzte die Pronation des Ellenbogens behandelt haben, sollte das Kind in der Lage sein, seinen normalen Aktivitäten wieder nachzugehen. Wenn der Ellbogen für längere Zeit teilweise ausgerenkt bleibt, muss das Kind jedoch möglicherweise ein oder zwei Tage lang Analgetika einnehmen.

Befolge daher die Empfehlungen der Krankenschwester oder des Arztes, um die Schmerzen allmählich zu lindern.

Wenn dein Kind am nächsten Tag seinen Arm noch immer nicht voll nutzt, solltest du erneut mit ihm oder ihr zum Arzt. Die Ärzte werden den Arm neu bewerten. Denke immer daran, dass die Verletzung keine langfristigen Auswirkungen auf das Kind hat, wenn Ärzte sie schnell und angemessen behandeln.

 
Bei einer schmerzhaften Pronation ist es am besten umgehend einen Arzt aufzusuchen

Eine schmerzhafte Pronation durch das richtige Anheben vermeiden

Um eine schmerzhafte Pronation des Ellenbogens bei Kindern zu vermeiden, solltest du darauf achten, dein Kind nicht an den Unterarmen oder Handgelenken anzuheben. Der beste Weg, ein Kind zu heben ist es, ihm auf Brusthöhe unter die Arme zu greifen. Es wird daher empfohlen, dass du anderen Personen, die sich regelmäßig um dein Kind kümmern, beibringst, wie sie ein kleines Kind richtig hochheben.

Abschließend möchten wir dich daran erinnern, dass einige Kinder häufiger an einem ausgerenkten Ellbogen leiden. Es kann sogar mehr als einmal vorkommen. Ein verrenkter Ellbogen kann bei Kindern mit besonders lockeren Gelenken mehrmals auftreten.

Wenn du die Informationen in diesem Artikel berücksichtigst, solltest du dir jedoch keine allzu großen Sorgen machen, wenn dein Kind sich diese Verletzung zuzieht. Die beste Reaktion besteht darin, das Kind bei einer solchen Verletzung umgehend ärztlich behandeln zu lassen.

 
  • Krul, M., van der Wouden, J. C., van Suijlekom-Smit, L. W., & Koes, B. W. (2012). Manipulative interventions for reducing pulled elbow in young children. In M. Krul (Ed.), Cochrane Database of Systematic Reviews. Chichester, UK: John Wiley & Sons, Ltd. https://doi.org/10.1002/14651858.CD007759
  • Aylor, M., Anderson, J. M., Vanderford, P., Halsey, M., Lai, S., & Braner, D. A. V. (2014). Reduction of Pulled Elbow. New England Journal of Medicine371(21), e32. https://doi.org/10.1056/NEJMvcm1211809
  • McCormack, M. P. (1959, May 9). Pulled Elbow. British Medical Journal. https://doi.org/10.1136/bmj.1.5131.1240-b