Malabsorption bei Kindern: Was ist das?

31. Juli 2019
Eine unzureichende Narhungsaufnahme im Verdauungstrakt, Malabsorption genannt, kann bei Kindern zu ernsthaften Problemen führen. Es ist daher wichtig, diesen Zustand so schnell wie möglich zu behandeln, um zu verhindern, dass er sich verschlimmert. Folglich ist der erste Schritt ein Termin beim Arzt, um Tests durchführen zu lassen.  

Ärzte beginnen in der Regel eine unzureichende Nahrungsaufnahme zu vermuten, wenn die Darmwand während der Verdauung keine Nährstoffe aufnimmt. Die Malabsorption bei Kindern kann unter anderem folgende Symptome verursachen:

  • chronischen Durchfall
  • Anämie
  • Mangelernährung
  • Darmparasiten
  • Zöliakie

Um die Ursachen einer Malabsorption ausfindig zu machen, benötigen Ärzte Informationen zur medizinischen und chirurgischen Vorgeschichte des Patienten. Die Malabsorption kann durch eine Erkrankung der Darmwand verursacht werden. Des Weiteren können frühere Probleme mit der Darmwand oder schwerwiegende Probleme damit ein Auslöser sein.

In jedem Fall solltest du mit deinem Kind einen Arzt besuchen und entsprechende Tests durchführen lassen, um die Situation zu analysieren und eine Diagnose zu erhalten. Als Nächstes zeigen wir dir einige Richtlinien, denen du folgen solltest.

Merkmale des Verdauungsprozesses

Der Verdauungsprozess ist dafür verantwortlich, dass Nährstoffe aus Lebensmitteln in kleine Partikel umgewandelt werden. Diese wiederum gelangen durch die Darmwände in die Blutbahn. Von dort bekommt jede Zelle in deinem Körper das, was sie benötigt, um richtig zu funktionieren.

Bei Kindern mit einer Malabsorption werden diese Nährstoffe über den Stuhl des Kindes jedoch ausgeschieden.  

Während Viren auch Durchfall verursachen und Nährstoffe nicht richtig aufnehmen können, hat die Malabsorption jedoch andere Ursachen. Wenn dein Kind länger Durchfall hat, solltest du mit ihm oder ihr daher so schnell wie möglich zu eurem Kinderarzt gehen.

Wenn Kinder länger unter Durchfall leiden, kann dies auf eine Malabsorption hindeuten

Symptome der Malabsorption bei Kindern

Es gibt zwei offensichtliche Anzeichen: Bauchschmerzen und flüssiger, weicher Stuhl, der stark riecht. Wenn dies nicht richtig behandelt wird, ist dein Kind auch anfällig für Infektionen, Brüche und schwache Haut.

Tatsächlich ist dies sowohl kurz- als auch langfristig der Fall. Dies liegt unter anderem daran, dass sich der kindliche Körper nicht gut verteidigen kann.

Die Malabsorption bei Kindern verursacht auch Stimmungsschwankungen. Dies ist verständlich, da sie sich ständig unwohl fühlen. Außerdem fühlen sich die Kinder auch gereizt, unruhig und schläfrig.

Das könnte dich auch interessieren: Reizbarkeit bei Kindern: Was tun?

Darüber hinaus treten diese schwerwiegenden Symptome nicht bereits nach 2 oder 3 Tagen auf. Klinische Studien haben gezeigt, dass schwerwiegende Probleme erst nach einer Woche oder 10 Tagen auftreten, wenn der Stuhl noch weich ist und weiterhin Bauchschmerzen vorliegen.

Diagnose und Behandlung der Malabsorption bei Kindern

Die Ursachen einer Malabsorption zu finden, ist sowohl für die Eltern als auch für die Kinder ein sehr langwieriger Prozess. Manchmal benötigt dein Kind eine Darmbiopsie, um nach Krankheiten zu suchen.

Darüber hinaus ist es möglich, Darmläsionen von Bakterien zu bestätigen, ohne die Gründe vollständig zu verstehen. In jedem Fall wird der Kinderarzt als Erstes eine Stuhlkultur anlegen. Die Ärzte werden diese Probe dann auf Fette untersuchen.

Verschiedene Tests

Ein weiterer möglicher Test ist der Schilling-Test. Er konzentriert sich auf die unzureichende Aufnahme von Vitamin B12. Eine weitere Option ist ein Atemtest. Dieser Test stellt fest, ob das Kind eine Unverträglichkeit gegenüber Milch (Laktose) hat.

Unser Lesetipp für dich: Die häufigsten Nahrungsmittelallergien bei Kindern

Dein Arzt wird solange weitere Tests durchführen, bis er die Ursache gefunden hat. Beispielsweise ermittelt der Schweißtest, ob das Kind an Mukoviszidose leidet. Das würde bedeuten, dass ein Mangel an Enzymen vorliegt, die für die Verdauung wichtig sind.

In schweren Fällen müssen Kinder allerdings ins Krankenhaus eingeliefert werden, um festzustellen, was die Ursache ist. Solange du die Ursache nicht kennst, sollte dein Kind eine strenge und spezielle Diät einhalten.  

Dein Kinderarzt sollte dich jedoch darüber informieren, ob du den Verzehr von Milchprodukten einstellen solltest oder nicht. Er wird dir ebenfalls mitteilen, welche Lebensmittel dein Kind weiterhin essen kann. Auf diese Weise wird vermieden, dass sich der Zustand deines Kindes verschlechtert.

Kinder mit Malabsorption sollten eine strenge Diät einhalten

Effektive Behandlung

Wenn der Kinderarzt feststellt, auf was die Malabsorption anspricht, kann er eine Behandlung verschreiben.

Doch wie sieht die Behandlung aus, wenn die Testergebnisse für die Malabsorption bei Kinder vorliegen? Die einfachste Ursache wären Bakterien in den Darmwänden. Denn sie können schlicht mit Antibiotika behandelt werden. Außerdem wirst du bereits innerhalb weniger Tage eine Besserung bei deinem Kind feststellen.

Eine weitere mögliche Ursache der unzureichenden Nahrungsaufnahme ist ein übermäßig aktiver Darm. Wenn dies der Fall ist, wird dein Kinderarzt Medikamente verschreiben, die einer übermäßigen Darmtätigkeit entgegenwirken. Auf diese Weise hat die Nahrung Zeit, verarbeitet zu werden und der Körper kann Nährstoffe aufnehmen.

Zusammenfassend kann die Malabsorption bei Kindern ein ernstes Problem sein, wenn du die Ursache nicht rechtzeitig findest und entsprechend behandelst. Für Menschen, die unter dieser Erkrankung leiden, aber die Ursache nicht kennen, ist es daher am besten, Lebensmittel zu essen, die sich leicht vom Körper aufnehmen lassen.