Kindern die Multiplikation beibringen – Tipps & Tricks

Hier sind einige Tipps, wie Du deinem Kind die Multiplikation beibringen kannst. Dabei sind Geduld und Konsequenz entscheidend.
Kindern die Multiplikation beibringen – Tipps & Tricks

Letzte Aktualisierung: 20. August 2018

Wenn man versuchen möchte, Kindern die Multiplikation beizubringen, gibt es spezielle Tipps, die sehr hilfreich sein können.

Mathematik ist für manche Menschen ganz natürlich. Dies gilt sogar schon für manche Kinder, die mathematische Gleichungen problemlos ausführen können.

Dies ist jedoch nicht immer der Fall. Für manche Kinder ist Mathematik eine enorme Herausforderung.

Sobald Kinder lernen, wie man addiert und subtrahiert, sind sie bereit, eine neue mathematische Fähigkeit zu lernen: die Multiplikation.

Zu wissen, wie man multipliziert, wird eine nützliche Fähigkeit während ihrer gesamten Ausbildung und für den Rest ihres Lebens sein.

Allerdings ist die Multiplikation nicht immer einfach. Was können wir also tun, um unseren Kindern zu helfen?

Kindern die Multiplikation beibringen – Ratschläge

Musst Du Deinem Kind dieses komplexe Thema beibringen? Hier sind einige Empfehlungen, die es Euch beiden leichter machen werden:

1. Erkläre die Gründe der Multiplikation

Wie in so vielen anderen Aspekte des Lebens reicht es nicht aus, jemandem zu sagen, was er zu tun hat. Zu erklären, warum etwas auf eine bestimmte Weise getan werden sollte, ist viel effektiver.

Beispielsweise kannst Du dem Kind zeigen, dass die Multiplikation eine Abkürzung für die Ausführung komplexer oder aufeinanderfolgender Summierungen ist.

Wenn Kinder den Wert und die Logik der Multiplikation zu schätzen wissen, werden sie es leichter haben, sie zu lernen.

Das motiviert sie außerdem, das Konzept zu verstehen. Kinder besitzen eine natürliche Leidenschaft für das Lernen, auch wenn es nicht immer so aussieht.

Daher wird das Wissen, warum dieser Lernprozess im Leben so wichtig ist, das Lernen attraktiver machen.

2. Fange nicht mit Multiplikationstabellen an

Wenn Dein Kind schon Schwierigkeiten hat zu verstehen, worum es bei der Multiplikation geht, ist das Schlimmste, was Du tun kannst, es mit einer Tabelle voller Zahlen zu quälen.

Mit einzelnen Gleichungen anzufangen ist wesentlich besser.

Übe mit einfachen Gleichungen wie 2×2, 2×3, 3×3, etc. Sobald Dein Kind diese beherrscht, kannst Du auf höhere Zahlen umsteigen.

Tipp: Hilf Deinem Kind, das „Mal“ in dem Ganzen zu verstehen. “fünf mal drei” ist z.B. dasselbe wie “fünf, drei Mal”.

Wenn Dein Kind dieses Konzept versteht, wird die Multiplikation viel einfacher.

 Multiplikation

3. Übung macht den Meister

In diesem uralten Sprichwort steckt viel Wahres: Übung macht den Meister. Multiplizieren zu lernen, ist hier keine Ausnahme.

Oft ist das schulische Umfeld nicht unbedingt der beste Ort, um Kindern Multiplikation beizubringen.

Deshalb müssen sich Eltern, wenn sie wollen, dass ihre Kinder erfolgreich sind,  jeden Tag Zeit nehmen, um ihren Kindern beim Üben zu helfen.

4. Verwendung von Multiplikationstabellen

Multiplikationstabellen – oder Verknüpfungstafeln – können sehr nützlich sein, wenn Du Deinem Kind dabei helfen willst, über die Multiplikation aus einem anderen Blickwinkel nachzudenken.

Diese Werkzeuge zeigen die kommutative Eigenschaft der Multiplikation sehr deutlich. Mit anderen Worten, 5×3 ist gleich 3×5.

In der ersten Zeile und der ersten Spalte der Multiplikationstabelle stehen die Zahlen, die multipliziert werden sollen. Im Schnittpunkt dieser beiden Zahlen erscheint ihr Produkt.

Auf den ersten Blick mag dies sehr schwer zu verstehen sein.

Mit Geduld und Hingabe kann Dein Kind jedoch lernen, seine eigenen Aufgaben mit Hilfe dieses Instruments zu korrigieren.

5. Nutze das Gedächtnis

Wenn es darum geht, Multiplikationstabellen zu verstehen, sollte man anders über sie nachdenken.

Was meinen wir damit? Bringe Deinem Kind bei, dass bei der Multiplikation mit Null (0) das Ergebnis immer Null ist.

Auch beim Multiplizieren mit 1 ist das Ergebnis immer gleich der anderen Zahl (1×7=7).

Bei der Multiplikation mit 2 ergibt sich das Doppelte der anderen Zahl. Du kannst ihm auch zeigen, dass bei der Multiplikation mit 5 die Ergebnisse um 5 (5, 10, 15, etc.) erhöht werden.

Ein weiteres Geheimnis, das Du Deinem Kind verraten kannst, ist, dass es beim Multiplizieren mit 10 einfach eine Null an das Ende der zu multiplizierenden Zahl anfügen kann.

“Das Schlimmste, was man tun kann, ist, das Kind mit einer Tabelle voller Zahlen zu quälen. Es ist besser, mit einzelnen Gleichungen anzufangen.”

6. Nutze Lieder, Spiele und Geschichten

Das ist die perfekte Ergänzung zum vorherigen Tipp. Es gibt viele lehrreiche Lieder, die helfen, mathematische Fähigkeiten von Generation zu Generation weiterzugeben und die online verfügbar sind.

Du findest auch Spiele im Internet, die das Lernen erleichtern und spaßiger machen.

Die berühmte Geschichte von Robin Hood kannst Du ebenfalls nutzen, um Kindern beizubringen, wie man mit 9 multipliziert.

Erzähle Deinem Kind, wie Robin Hood von den Reichen (linke Ziffer, oder “die Zehnerstelle”) stehlen würde, um den Armen (rechte Ziffer, oder “die Einerstelle”) etwas zu geben, wenn die Tabelle schwieriger wird.

Mit anderen Worten, wenn die Zahl auf der linken Seite niedriger wird, wird die Zahl auf der rechten Seite höher.

Multiplikation

Weitere Empfehlungen

Hier müssen wir noch darauf hinweisen, dass es wichtig ist auf den richtigen Zeitpunkt zu warten, Grundschülern die Multiplikation beizubringen.

Wenn ein Kind noch nicht bereit dazu ist, dann wird es nur frustriert sein und vielleicht sogar eine Abneigung gegen die Mathematik entwickeln.

Denke auch daran, immer geduldig und fürsorglich zu sein, wenn Du Dein Kind unterrichtest.

Verliere nicht die Kontrolle, wenn es hart auf hart kommt. Kritisiere die Versuche Deines Kindes nicht. Gib Deinem Kind vielmehr ein positives Feedback und schätze seine Fortschritte.



  • Rodrigo-Huete, N. (2017). Enseñar a multiplicar mediante el juego y el aprendizaje cooperativo (Bachelor’s thesis). https://reunir.unir.net/handle/123456789/4777
  • Almache Tello, D. A. (2013). Aporte de nuevos métodos y técnicas para facilitar el aprendizaje de las tablas de multiplicar en los niños del cuarto, quinto, sexto y séptimo años de educación básica de la escuela―buenos aires‖ del cantón azogues (Bachelor’s thesis). https://repositorio.uta.edu.ec/handle/123456789/3610
  • Muñoz Ortíz, C. L. (2010). Estrategias didácticas para desarrollar el aprendizaje significativo de las tablas de multiplicar en niños del grado 3–B de la Institución Educativa José Holguín Garcés–sede Ana María de Lloreda (Bachelor’s thesis, Universidad de La Sabana). https://intellectum.unisabana.edu.co/handle/10818/1453