Wann endet das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen?

Das Heranwachsen unserer Kinder bringt für uns als Eltern unvergessliche Erinnerungen mit sich. Die Teenager-Jahre sind hierbei eine ganz besondere Zeit und es fühlt sich oft so an, als ob jede Etappe zu schnell vergeht. 
Wann endet das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen?

Letzte Aktualisierung: 23. Juli 2018

Wenn wir unseren Kindern beim Heranwachsen zusehen, fragen wir uns ab und zu vielleicht: Ab welchem Alter endet das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen?

Die Phase vor der Pubertät sowie währenddessen, ist mit wichtigen körperlichen Veränderungen verbunden. In dieser Zeit ist das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen deutlich erkennbar.

Wusstest du, dass die körperliche Entwicklung in der Vor- sowie in der Tennagerzeit bei Jungen und Mädchen unterschiedlich ist? Lies weiter um mehr zu Erfahren.

Die körperliche Entwicklung von Jungen und Mädchen ist sehr unterschiedliche, je nachdem wie sie aufwachsen. Dasselbe gilt für die Zeit, die sie benötigen, um sich zu entwickeln. Interessanterweise beginnt die Pubertät bei Mädchen früher, da sie in der Regel körperlich früher reif sind um diese Entwicklungsphase zu beginnen.

Bevor wir auf die einzelnen Phasen in der Pubertät und in der Teenagerzeit eingehen, möchten wir noch einmal  verdeutlichen, dass dies nicht nur die Körpergröße betrifft. Die Entwicklung bezieht sich auch auf das Körpergewicht, auf die Geschlechtsreife und sogar auf innere biologische Vorgänge.

Die Unterschiede in der Pubertät bei Jungen und Mädchen

Während die Pubertät bei Jungen im Alter von etwa 10 Jahren einsetzt, beginnen Mädchen etwa ein Jahr früher.

Diese Phase ist bei den jungen Mädchen durch die sogenannte Brustknospe gekennzeichnet. Dieser Begriff bezieht sich auf einen kleinen kornförmigen Klumpen im Fettgewebe unter einer der beiden Brustwarzen. Dies ist der Beginn der Entwicklung der Brüste und somit der Pubertät.

Als eine Folge dieser Entwicklung beginnen Mädchen auch, sekundäre Geschlechtsmerkmale zu zeigen, noch bevor es Jungen tun. Zu diesen Merkmalen gehören vor allem die Vergrößerung der Brüste und die Zunahme der Körpermasse bei jungen Frauen. Bei jungen Männern zeigt sich eine Behaarung im Gesichtsbereich.

Die Pubertät endet mit etwa 13 Jahren bei Mädchen und etwa 14 Jahren bei Jungen. Auf die Pubertät folgt in die nächste Entwicklungsphase: Die Teenagerzeit.

Interessanterweise beginnt die Pubertät bei Mädchen früher, da sie in der Regel körperlich früher reif sind um diese Entwicklungsphase zu beginnen.

Der Beginn der Teenagerzeit für Mädchen

Während der Teenagerjahre verändert sich die hormonelle Regulation bei jungen Frauen. Sie produzieren eine größere Menge an Goadotrophin (GnRH), Östrogen und Progesteron.

Außerdem wird auch das Hormon Testosteron – das üblicherweise im männlichen Köper überwiegend vorkommt- im Körper der Mädchen produziert. Diese hormonellen Veränderungen bringen körperliche Veränderungen mit sich:  

Ab welchem Alter endet das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen?

  • fettige Haut und vermehrtes Schwitzen 
  • Haarwuchs in ausgewählten Körperregionen, auch im Intimbereich.
  • Körpergröße und Gewicht: Mädchen wachsen im Schnitt zwischen 20-30 cm und nehmen zwischen 6-9 kg an Gewicht zu. Diese Zahlen könne aber von Person zu Person variieren.
  • Brustwachstum, Zunahme an der Hüfte und an den Oberschenkeln: Die Zunahme, speziell an den Hüften und Oberschenkeln einer jungen Frau hat mit der Erhöhung des Körperfettanteils zu tun.
  • Menstruation und Entwicklung der Geschlechtsorgane: Die erste Periode einer jungen Frau, Menarche genannt, sollte nicht als Beginn der Pubertät verstanden werden. Sie kann bis zu 2 Jahre nach Beginn der ersten Phase auftreten.

Körperliche Veränderungen sind nicht die einzigen Veränderungen, die bei jungen Frauen in der Pubertät auftreten. Die Emotionen, Gefühle und die Art und Weise, wie ein Mädchen die Welt interpretiert und mit anderen interagiert, verändern sich. 

Das Zusammentreffen all dieser Veränderungen erzeugt ein gewisses Gefühl der Instabilität. Deshalb ist es sehr wichtig, dass junge Frauen die Unterstützung ihrer Familien haben.

Erwachsene Familienangehörige können dazu beitragen, die Unsicherheiten zu mindern, die logischerweise zusammen mit den zahlreichen Veränderungen entstehen.

Ab welchem Alter endet das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen?

Das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen beginnt früher und endet auch früher, als bei Jungen. Im Durchschnitt endet das Pubertätsstadium und die Teenagerphase meist im Alter von etwa 19 Jahren. Allerdings kann das Ende der Pubertät bei einigen Mädchen in einem jüngeren und bei anderen in einem späteren Alter eintreten.

Ab welchem Alter endet das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen?

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Gene, die eine junge Frau von ihren Eltern erbt, nicht der einzige Faktor sind, der für das Wachstum und die Entwicklung bei Mädchen verantwortlich ist. Andere Faktoren, die einen Einfluss auf die Veränderungen haben, die während der Pubertät und der Teenagerzeit auftreten, sind unter anderem:

  • Ernährung: Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist ein Schlüsselfaktor für eine positive körperliche Entwicklung. Dies gilt in jeder Lebensphase, auch in der Pubertät.
  • Schlafen: Durch die tägliche Dosis an Schlaf kann der Körper eine optimale Menge an Somatotropin herstellen. Somatotropin ist das Hormon, das für das Wachstum verantwortlich ist und unser Körper produziert es, während wir schlafen.
  • Bewegung: Zu den vielen Vorteilen der körperlichen Aktivität gehört, die förderliche Entwicklung von Muskeln und Knochen. Sie stimuliert den Appetit und die Müdigkeit – das heißt, körperliche Aktivitäten fördern eine gute Erholung. Gleichzeitig verbessert sie den Stoffwechsel.
  • Gesundheit: Herzerkrankungen, Essstörungen, Wachstumsstörungen und hormonelle Ungleichgewichte können sich negativ auf die Entwicklung auswirken.

Als Fazit kann man sagen, dass es für Jungen und Mädchen vollkommen normal ist während ihrer Pubertät an Gewicht und Körpergröße zuzunehmen. Dies ist ein natürlicher und gesunder Entwicklungsprozess, der durch die hormonelle Veränderungen unterstützt wird.