Schmackhafte Rezepte für Babynahrung

2. August 2018
Wenn es dir schwer fällt für die Kleinen zu kochen, dann haben wir etwas für dich. Unsere schmackhaften Rezepte für Babynahrung können dir helfen, gesundes und abwechslungsreiches Essen zuzubereiten.

Diese Rezepte für Babynahrung werden außerdem dafür sorgen, Kinder schon von klein auf an Gemüse zu gewöhnen.

Mit dem letzten Viertel des ersten Lebensjahres hat das Baby schon einen Reifepunkt erreicht. Dieser erlaubt es, neue Lebensmittel und Gerichte auf den Speiseplan zu bringen.

Deshalb sind neue Speisen für ein Baby zwischen 9 und 12 Monaten ideal. Du wirst sehen, dass dein Kind diese einfachen Rezepte für Babynahrung lieben wird! 

Schon mit 6 Monaten kann dein Baby in Ergänzung zur Muttermilch andere Dinge essen. Haferbrei oder Suppe zum Beispiel. Deshalb ist es schon an ein bisschen Abwechslung gewöhnt.

Das ist gut, denn auf weitere neue Rezepte wird dadurch kaum Widerstand folgen. 

Das bedeutet allerdings nicht, dass es immer alles Neue gleich mögen wird. Einige Geschmacksrichtungen wird dein Baby beim ersten Mal vielleicht nicht mögen.

Und nichtsdestotrotz ist das eine gute Gelegenheit um neues Gemüse einzuführen. Gib ihm von Anfang an die Chance, sich daran zu gewöhnen.

Diese schmackhaften Rezepte für Babynahrung für Kinder im Alter von 9 bis 12 Monaten werden dabei hilfreich für dich sein.

Leckere Rezepte die einfach zum Kochen sind

  1. Karotten- und Kartoffelpüree

Natürlich sollte das meiste Essen für dein Baby in diesem Alter noch in Brei-Form sein. 

Das ist aber keineswegs ein Nachteil. Schmackhafter Brei ist ein guter Weg, um Kinder an gesundes Essen zu gewöhnen.

Zutaten

  • 100 g geschälte Kartoffeln
  • 1 Karotte
  • 100 ml abgepumpte oder angerührte Muttermilch
  • ½ Teelöffel kalt gepresstes Olivenöl

Zubereitung

  1. Schneide die Kartoffeln und die Karotten in große Stücke. So erhältst du die Nährstoffe. Dann kochst du sie bis sie weich sind.
  2. Wenn sie weich sind, gießt du sie ab, zerdrückst sie (zum Beispiel mit einem Stampfer) und gibst die Milch dazu.
  3. Zuletzt gibst du etwas Olivenöl hinzu.

Dieses Rezept bietet viele Vorteile. Das Gemüse, die Milch und das Öl beinhalten zusammen viele Vitamine und Mineralstoffe.

Allerdings solltest du diesen Brei gemäßigt füttern, denn er enthält viel Stärke und auch viel Karotin.

Rezepte für Babynahrung

  1. Reis und Hühnchen

Reis ist ein weiteres Nahrungsmittel, das du in diesem Alter gut einführen kannst, denn noch sind nicht alle Zähne da.

Eines der besten Rezepte für Babys ab 9 Monaten ist ganz klein geschnittenes Hühnchen. Hühnchen ist eine sehr gute Quelle für Eiweiß.

Leckere Rezepte für Babynahrung

Zutaten

  • 4 Karotten
  • ½ Zucchini
  • 1 Schnittlauch
  • ½ Hühnchenbrust
  • 1 Tasse Reis
  • 4 oder 5 Tassen Wasser oder Hühnerbrühe
  • kalt gepresstes Olivenöl

Zubereitung

  1. Schneide das Gemüse zunächst in kleine Stücke. Dann brätst du es in Olivenöl an.
  2. Gib das klein geschnittene Hühnchen hinzu und auch den Reis.
  3. Jetzt fügst du das Wasser und die Brühe dazu und lässt das Ganze für 20 Minuten köcheln.
  4. Püriere das Ganze, sodass du ein Püree hast, was dein Baby gut essen kannst.

Hühnchen ist eine gute Wahl für Babys. Es ist fettarm und enthält gleichzeitig viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Darüber hinaus ist Hühnchen leicht verdaulich für ein Baby. Es ist schmackhaft, jedoch nicht zu rezent.

 “Es kann sein, dass bestimmte Geschmacksrichtungen beim ersten Mal Probieren abgelehnt werden.“

  1. Gemüsesuppe

Suppen sind eine klassische Option wenn es um schmackhafte Rezepte für Babynahrung geht. Die große Vielfalt an Gemüse ist wunderbar für die Kleinen.

Unser Rezept beinhaltet Karotten, Zwiebeln und Erbsen. Du kannst gut verschiedene Zutaten ausprobieren und dabei die Reaktion deines Babys beobachten.

Zutaten

  • 200 g Erbsen
  • 2 Karotten in Scheiben geschnitten
  • 1 klein geschnittene Zwiebel
  • 2 kleine Stengel Petersilie
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  1. Das Gemüse wird bei schwacher Hitze für 40 bis 45 Minuten gekocht. 
  2. Filtere die Brühe und achte dabei darauf, dass alle kleinen Gemüsestücke, die dein Baby verschlucken könnte, entfernt werden.

Von diesem Rezept gibt es zwei einfache Varianten. Die erste ist eine etwas festere Konsistenz. Das machst du ganz einfach indem du etwas Reismehl dazu gibst.

Die zweite Variante eignet sich dagegen gut, wenn dein Baby noch etwas älter ist. Mit diesen Gemüsestücken kannst du nämlich ein gutes Porridge machen.

Rezepte für Babynahrung

Tipps um neue Lebensmittel einzuführen

Nachdem du aufhörst zu stillen, solltest du nach und nach einen Speiseplan für dein Kleines aufbauen. Ein gutes Vorgehen ist, wenn du ein bekanntes Nahrungsmittel mit einem Neuen zusammen auf den Teller bringst.

Damit das Essen nicht langweilig wird, solltest du was die Zutaten und auch die Konsistenz angeht, abwechseln.

Diese schmackhaften Rezepte für Babynahrung sollten dir dabei helfen.

Das bedeutet nicht, dass du von jetzt auf gleich aufhören sollst zu stillen. Besser ist es, ergänzende Mahlzeiten und Lebensmittel dazu zu nehmen.