Die 25. Schwangerschaftswoche – was geschieht?

Die 25. Schwangerschaftswoche ist eine wichtige Zeit für Mutter und Kind. In dieser Phase werden die Lungen des Babys vollständig geformt und es wächst weiter.

Außerdem durchläuft der Körper der Mutter in der 25. Schwangerschaftswoche große Veränderungen und es treten verschiedene Symptome auf.

In der 25. Schwangerschaftswoche kann der Fötus bereits die Augen öffnen und hat Wimpern. Er kann seine Zunge von einer Seite zur anderen bewegen und seine Fingernägel wachsen bereits.

Der Kopf ist im Vergleich zum restlichen Körper des Babys sehr groß. Nach und nach bekommt er jedoch eine angemessenere Größe.

Die 25. Schwangerschaftswoche: Eine entscheidende Phase für das Baby

Die 25. Schwangerschaftswoche ist die Phase, in der dein Kleines schon etwa 33 Zentimeter misst und etwa 700-800 Gramm wiegt. Natürlich wächst jedes Baby in seinem eigenen Tempo aber die meisten Babys sind mit 25 Wochen etwa gleich groß.

Genetik und Umweltfaktoren haben einen großen Einfluss auf das Wachstum deines Babys, obwohl dies bei der Geburt noch nicht sehr auffällig ist. Mit fortschreitender Schwangerschaft verbessern sich Nierenfunktion und Durchblutung.

Die 25. Schwangerschaftswoche mit Fruchtflüssigkeit

Amniotische Flüssigkeit

Mit fortschreitender Schwangerschaft wird die Fruchtwasserflüssigkeit, die dein Baby umgibt, immer ähnlicher zu Urin. Der Blutfluss in der Nabelschnur und in der Plazenta reguliert die Temperatur des Fötus.

Im Laufe der Zeit nähert sich die Temperatur deines Babys immer mehr deiner eigenen an.

Braunes Fettgewebe

In der 25. Schwangerschaftswoche beginnen Babys, braunes Fettgewebe zu entwickeln. Dieses Fettgewebe gibt dem Körper Wärme und Energie. Es bildet sich normalerweise auf der Brust, dem Rücken und im Nacken.

Die Haut bildet Keratin

Nach 25 Schwangerschaftswochen werden die Hautschichten deines Babys stärker und die Venen werden auffälliger.

Die Haut deines Babys produziert mehr Keratin, das besonders in seinen Händen und Füßen konzentriert ist.

Wie verändert sich der Körper der Mutter in der 25. Schwangerschaftswoche?

Der Körper einer schwangeren Frau hat bis zur 25. Schwangerschaftswoche bereits viele Veränderungen erfahren. Du wirst schon einen sehr auffälligen Bauch haben.

Es ist sehr wichtig, passende Kleidung für eine fortgeschrittene Schwangerschaft zu tragen, da du sicher zunimmst. Meide enge und unbequeme Kleidung und trage Baumwollunterwäsche.

Die 25. Schwangerschaftswoche: Schlafstörungen

In der 25. Schwangerschaftswoche durchläuft eine Frau große Veränderungen in ihrem Bauchraum. Oftmals erschwert der große Bauch das Schlafen.

Hinzu kommt, dass die Bewegungen deines Babys spürbarer werden als zuvor und es sich nachts viel bewegt. 

Tagsüber schaukeln deine eigenen Bewegungen dein Baby, so dass es den größten Teil des Tages schläft. Wenn du dich also gerade ausruhen willst, wacht dein Baby auf und beginnt sich zu bewegen!

Frauen neigen in dieser Phase der Schwangerschaft dazu, schlecht einzuschlafen oder unbequem zu schlafen. Einerseits übt die Größe deines Babys Druck auf deine Blase aus, so dass du ständig auf die Toilette gehen musst.

Andererseits sind auch die Hormone schuld, da der Anstieg des Östrogenspiegels den Schlaf erschwert.

„Auch die Aufregung und die Angst vor der Geburt halten Frauen nachts während der Schwangerschaft wach, besonders in den späteren Monaten.“

Die 25. Schwangerschaftswoche ohne Schlaf

Reflux und Sodbrennen

Es ist sehr wahrscheinlich, dass du an diesem Punkt deiner Schwangerschaft Reflux oder Sodbrennen hast. Denn die Freisetzung des Hormons Progesteron verlangsamt die Verdauung und entspannt die Muskeln.

Dabei gelangt dein Magensaft in deine Speiseröhre. Zusätzlich wird dein Baby beginnen, mit fortschreitender Schwangerschaft auf den Bauch zu drücken, was das Problem noch verschlimmert.

Der Druck, den dein Baby auf deinen Magen ausübt, nimmt dir Platz für die Nahrung und verursacht so weitere Beschwerden.

Blähungen

Blähungen in der 25. Schwangerschaftswoche sind sehr häufig. Manchmal können die durch Gase verursachten Schmerzen mit Wehen verwechselt werden.

An diesem Punkt näherst du dich dem Geburtstermin, also ist es wichtig die Signale deines Körpers zu beachten.

Geschwollene Beine und Füße

Geschwollene Beine und Füße sind in der 25. Schwangerschaftswoche ein häufiges Symptom aufgrund der Gewichtszunahme. Durch die Gewichtszunahme verändert sich dein Hormonspiegel und deine Bänder leiden darunter.

Veränderter Herzrhythmus

Werdende Mütter erleben auch Veränderungen des Herzrhythmus. Infolgedessen kann man drastische Stimmungsschwankungen und Schwankungen des Energieniveaus erleben.

Es ist sehr wichtig, dass dein Partner diese Veränderungen versteht und dich unterstützt.

Deine Stimmungsschwankungen haben mit Veränderungen deines Hormonspiegels zu tun und das ist völlig normal.

Nach der Geburt des Kindes wird sich dein Hormonspiegel natürlich wieder normalisieren.

Du kannst dein Baby deutlich im Ultraschallbild sehen

Das ist der perfekte Zeitpunkt für einen Ultraschall. In der 25. Schwangerschaftswoche kannst du dein Baby perfekt sehen.

Während du dir die Ultraschallbilder auf dem Bildschirm ansiehst, kannst du ein Gähnen oder einen Tritt sehen oder sogar, wie dein Baby an seinem Daumen lutscht. Die Herzschläge des Babys werden sehr deutlich und einfach zu hören sein.

Dies ist eine entscheidende Phase der Schwangerschaft, deshalb ist es wichtig, dass du auf dich aufpasst. Du kannst trotzdem noch leichten Sport treiben. Dabei musst du aber immer daran denken, dass plötzliche Bewegungen für dein Baby gefährlich sein können.

Die gesunde Entwicklung deines Babys hängt sehr stark von deinen Gewohnheiten in der Schwangerschaft ab. Du solltest alle ungesunden Gewohnheiten ablegen, die dein Baby negativ beeinflussen können, besonders Tabak und alkoholische Getränke.

Denke daran, dass du eine große Verantwortung für das Leben in deiner Gebärmutter hast.

Auch interessant