5 Zitate von Cervantes für Jugendliche

· 28. November 2018
Cervantes hat uns in seinen herausragenden Werken verschiedene Zitate geschenkt, die auch heute noch aktuell sind. Sie können auch der heutigen Jugend Werte vermitteln, die im Leben für alle sehr wichtig sind. 

Cervantes ist insbesondere für sein Werk Don Quijote bekannt. Viele betrachten diesen Klassiker als den ersten modernen Roman.

Das Meisterwerk von Miguel de Cervantes, Don Quijote, steht auf der Liste der meist übersetzten und publizierten Bücher nach der Bibel gleich an zweiter Stelle. Es gehört zu den wichtigsten Werken der Weltliteratur!

Dieser spanische Schriftsteller hat eigene Erlebnisse in seinen Werken festgehalten. Denn er war auch Soldat, wurde nach Italien verbannt und verbrachte fünf Jahre lang mit seinem Bruder in einem Gefängnis. 

Nach mehreren Fluchtversuchen erhielten die beiden 1580 nach der Bezahlung von 500 Escudos Lösegeld die Freiheit.

Seine Lebenserfahrung und seine Kontakte zum Königshaus des 16. Jahrhunderts machten Cervantes zu einem angesehenen Mann. Kein Wunder, dass seine literarischen Werke noch heute geschätzt und gelobt werden!

Er hat uns in seinen herausragenden Werken verschiedene Zitate geschenkt, die auch heute noch aktuell sind. Sie können auch der heutigen Jugend Werte vermitteln, die im Leben für alle sehr wichtig sind. 

Die besten Zitate von Cervantes für Teenager

1. Liebe und Begehren sind zwei verschiedene Dinge. Nicht alles was man liebt, begehrt man und nicht alles, was man begehrt, liebt man. 

Liebe ist für Teenager ein wichtiges Thema, doch dabei kann man Begehren, Sex und Liebe leicht verwechseln.

Mit diesem Zitat von Cervantes können Teenager darüber nachdenken, um herauszufinden, was sie für eine andere Person empfinden.

Sprüche von Cervantes über die Liebe

Lesetipp: „Die unendliche Geschichte“: 10 Zitate

2. Zwar denken manche, dass Stolz zu den größten Sünden der Menschheit gehört. Doch ich glaube, dass es Undankbarkeit ist. Denn man sagt immer: Die Hölle ist voll von Undankbaren. 

Hier hebt der spanische Autor die Tugend der Dankbarkeit hervor. Auf der ganzen Reise des Lebens wird es viele Menschen geben, die dir helfen werden. Vergiss nie, dankbar zu sein.

Sobald du deine Ziele erreichst, blicke zurück und erinnere dich an jene, die dir Mut gemacht haben. Zeige ihnen deine Dankbarkeit! Nicht nur für Teenager ist das wichtig.

3. Gutes wird immer belohnt.

Wir hören jeden Tag viele schlimme Nachrichten und glauben. Es scheint oft so, als ob nur böse Menschen im Mittelpunkt stünden. Doch Ehrlichkeit, Respekt und Güte werden immer belohnt. Schon Cervantes war sich darüber bewusst.

Wer Gutes gibt, erhält dies früher oder später wieder zurück. Deine großzügigen Taten werden belohnt und du wirst dich dabei wohl fühlen.

4. Der Weg zur Tugend ist sehr schmal, doch die Straße zum Laster breit und weitläufig. 

Insbesondere in jungen Jahren irrt man sich oft auf dem Weg. Denn es gibt viele Ablenkunten und Versuchungen. Teenager müssen lernen, das Ziel vor den Augen nicht zu verlieren und verantwortungsvoll zu handeln.

Noch ein interessanter Artikel: 8 Werte, die Eltern ihren Kindern beibringen sollten

5. Auf der Ich-komme-gleich-Straße gelangt man zum Nie-und-nimmer-Haus. 

Alles ständig aufzuschieben führt dich nicht zum Ziel. Prokrastination wird immer mehr zum Problem, denn es gibt für die heutige Jugens so viele Ablenkungen. 

Doch damit kommst du nicht zum Ziel. Auch emotionale Entscheidungen können dadurch beeinträchtigt werden. Du musst aktiv sein, denn: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!

6. Es gibt kein Buch, das so schlecht ist, dass es nichts Gutes hat.

Cervantes war ein leidenschaftlicher Schriftsteller, deshalb war es für ihn auch wichtig, die Liebe des Lesens zu fördern. Wir haben eine sehr reichhaltige Sprache, die wir jedoch immer weniger verwenden. 

Bücher sollten zum Alltag gehören, denn sie bringen uns Lebenslektionen vor Augen, die es sich lohnt zu kennen. Aus jedem Buch kannst du etwas lernen und deine Schlüsse ziehen. Auch wenn es schlecht ist, oder dir nicht gefällt.

Weitere wertvolle Zitate von Cervantes für Jugendliche

  • „Im gemeinsamen Unglück einen sich die Geister und stärken sich Freundschaften.“
  • „Die Wahrheit kann gedehnt werden, doch sie bricht nie. Sie kommt immer zum Vorschein, so wie Öl auf Wasser schwimmt.“
  • „Die Zeit reift alle Dinge, kein Mensch kommt weise zur Welt.“
  • „Welcher Wahnsinn oder Unsinn führt mich dazu, die Fehler anderer zu zählen, wo ich doch so viel über meine eigenen zu sagen habe?“
  • „Gegen Schweigen gibt es weder Antwort noch Strafe.“

Warum empfiehlst du deinen Teenagern nicht, das ganze Werk dieses herausragenden Schriftstellers zu lesen? Sie haben dabei viel Unterhaltung und können auch einiges lernen!

Vergiss nicht, mit deinen heranwachsenden Kindern zu sprechen und sie zu ermutigen, ihren Weg zu finden, der immer auf klassische Werte aufbauen sollte.