10 Wege dein Kind Gott näher zu bringen

· 8. November 2018
Ihr Kind Gott näher zu bringen ist in der heutigen Gesellschaft mit dem ständigen Werteverlust für viele Eltern sehr wichtig.

Wenn du religiös bist und dein Kind auch so erziehen möchtest, haben wir hier 10 Wege, die dir helfen, dein Kind Gott näher zu bringen.

Die Erziehung findet großteils zu Hause, nicht in der Schule statt. Die Eltern sind dafür zuständig, ihren Zöglingen Werte wie Respekt und Nächstenliebe beizubringen.

Diese Werte können durch den Glauben an Gott vermittelt werden. Natürlich gibt es auch verschiedenste andere Wege, doch heute richten wir uns an gläubige Menschen.

Die heutige Zeit ist schnelllebend, oft bleibt keine Zeit für einfache, doch wichtige Dinge. Geldsorgen, Job und andere Verantwortungen bewirken, dass wir uns hauptsächlich auf materielle Dinge konzentrieren. Dies wiederum führt zu einem Werteverlust. 

Wir empfehlen auch diesen Artikel: 7 biblische Mädchennamen und ihre Bedeutung

Doch positive Werte sind grundlegend im Leben eines Menschen. Die Eltern sollten sich deshalb in der Erziehung ihrer Kinder ganz besonders dafür einsetzen. Die spirituelle Erziehung fördert die Allgemeingesundheit. Denn negative Emotionen wirken sich auch auf den Körper aus!  

Wie kannst du dein Kind Gott näher bringen?

Ein Ziel des Glaubens ist es, positive Werte wie Ehrlichkeit oder Mitgefühl zu vermitteln, die jedem Menschen eine bessere Zukunft ermöglichen. Wenn du die Spiritualität deines Kindes fördern möchtest, um ihm mehr Sicherheit und Stärke zu verleihen, können dir diese Tipps helfen.

Nimm dein Kind mit zur Messe

Nimm dein Kind regelmäßig mit zur Messe. Über das Leben und die Taten von Jesus zu hören, wird dein Kind motivieren, Gutes zu tun. 

Es wird zudem durch die verschiedenen Geschichten und Parabeln unterhalten, welche nicht nur erzieherisch sind, sondern sich auch auf die heutige Zeit übertragen lassen.

Bete mit deinem Kind vor dem schlafen

Viele Menschen beten vor der Nachtruhe. Es ist wichtig, dass dein Kind die grundsätzlichen Gebete kennt; dies erlaubt es ihm, sich besser in die christliche Gemeinschaft einzuleben. 

Kind betet zu GottErmutige dein Kind, sich für christliche Gruppen anzumelden

In diesen Gruppen wird es andere Kinder treffen, die ähnliche Werte und die Liebe zu Gott teilen. Auch gemeinsame Ausflüge sind unterhaltsam und lehrreich. Ähnlich gesinnte Freunde zu finden ist sehr bereichernd.

Zeige ihm Filme und Bücher, die über Gott sprechen

Es gibt viele Filme über Gott, die speziell für Kinder sehr inspirierend sind. Auch Bücher eignen sich perfekt, um Kindern religiöse Werte zu vermitteln.

Sprich mit deinem Kind nach dem Film oder dem Lesen über das Thema, um es Gott näher zu bringen. Erzieherische Inhalte mit deinem Kind zu teilen, stärkt euer emotionales Band und gibt deinem Kind zugleich Sicherheit.

Du kannst nicht ohne den Glauben leben. Glaube ist das Wissen über die Bedeutung des menschlichen Lebens. Glaube ist die Kraft des Lebens. Wenn ein Mensch lebt, heißt das, dass er an etwas glaubt.

– Leo Tolstoy –

Zeige deinem Kind, wie gut es ihm geht

Es gibt tausende Menschen auf der Welt, die in Armut leben, an Hunger leiden, unter Krieg oder Missbrauch. Dein Kind ist privilegiert und es sollte wissen, was in anderen Teilen der Welt los ist. 

Sprich mit ihm über den Wert, anderen zu helfen und ermutige es, sich bei gemeinnützigen Organisationen zu beteiligen.

Sprich ein Tischgebet

Ein Tischgebet zu sprechen, ist ein Zeichen der Dankbarkeit. Für jedes Mahl dankbar zu sei, bringt dein Kind nicht nur Gott näher, sondern vermittelt ihm auch Bescheidenheit und den Wert des Essens.

Dies kann beim Mittag oder Abendessen geschehen, wenn die gesamte Familie präsent ist.

Kind näher zu Gott - Kind_näher_zu_GottDie Natur zu lieben, heißt Gott zu lieben

Gott will nicht nur, dass wir unseren Nächsten lieben, sondern auch die Natur. Dein Kind sollte lernen, jedes Lebewesen, alle Pflanzen und Tiere zu lieben und zu achten. Wir wurden alle gleich geschaffen.

Noch ein interessanter Artikel: Wie Kinder Empathie lernen

Wir sollten niemanden verletzten. Die Natur zu verletzten ist ein anderer Weg, um Gott zu verletzten und somit unsere eigenen christliche Identität. 

Bete während deiner Schwangerschaft

Wenn du während deiner Schwangerschaft in Kontakt mit Gott bist, wird dein Baby dies merken und Gott näher kommen. Wähle dafür einen Ort, der ruhig und gemütlich ist.

Konzentriere dich auf das Kind, welches du in dir trägst, mit jedem Satz den du betest.

Sprich mit deinem Kind

Es ist empfehlenswert, mit deinem Kind über Gott und über den Glauben zu sprechen. Damit ein Kind mit religösen Werten aufwächst, muss es in seinen Eltern ein Vorbild sehen.

Setzte dich oft mit deinem Kind zusammen und sprich mit ihm über seine Probleme und Zweifel.

Der Wert des Vergebens

Einer der wichtigsten Grundsätze des Christentums ist das Verzeihen. Zu wissen, wie man verzeiht, ist eine der härtesten und wertvollsten Lektionen, die man lernen kann. 

Zu wissen, dass wir alle menschlich sind und Fehler machen, ist ein emotional vernünftiger Weg, um Gott näher zu sein.