Der zweite Lebensmonat

· 19. Mai 2018
Der zweite Lebensmonat bringt bei deinem Baby viele neue Veränderungen. Du wirst feststellen, dass dein Kind aktiver und geselliger wird.

Der zweite Lebensmonat deines Babys bringt eine bessere Koordination seiner Sinne mit sich. Es wird viel aktiver als zuvor, wenn es bis dahin praktisch den ganzen Tag geschlafen hat. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um mit deinem Baby zu interagieren und es zu stimulieren.

Diese spannenden Veränderungen rufen bei den Eltern eine große Begeisterung hervor, da sie sehen können, wie sich ihr Kind entwickelt. Ihr Kleines gibt seine ersten Laute von sich und nimmt Stimmen und Geräusche um sich herum wahr.

Du wirst feststellen, dass dein Baby viel aufmerksamer auf das reagiert, was in der Umwelt passiert. Allerdings ist es immer noch nicht in der Lage, die Quellen der Geräusche und Lichter zu erkennen.

Der zweite Lebensmonat: Merkmale

In dieser Lebensphase zeigt dein Kind die folgenden Eigenschaften:

  • Dein Baby kann seinen Kopf für eine gewisse Zeit hochhalten.
  • Nach zwei Monaten können Babys ihre Augen und ihren Kopf bewegen, um die Bewegungen von jemandem oder etwas zu verfolgen.
  • Du wirst das erste Lächeln deines Babys sehen. Und es wird das erste von vielen sein! Vergiss nicht, Fotos zu machen!
  • Obwohl dein Kind seine Extremitäten bewegen kann, hat es noch nicht genug Koordination, um sich an Gegenständen festzuhalten.
  • Wenn möglich sollte deine Muttermilch die einzige Nahrungsquelle für dein Baby sein. Es sei denn, die Umstände verlangen, dass du deinem Baby Milchnahrung geben musst.
  • Der Biorhythmus deines Babys wird sich etwas ändern. Es können bis zu 5 Tage vergehen, ohne dass eine Windel verschmutzt wird. Dabei gibt es keinen Grund zur Sorge. Es liegt daran, dass die Muttermilch kaum Abfall produziert. Wenn dein Kind allerdings Milchnahrung trinkt, ist die Windel wahrscheinlich öfter voll.
Der zweite Lebensmutter ist aktiver

Der zweite Lebensmonat: Körperliche Veränderungen

Was die Ernährung betrifft, so trinken Babys im zweiten Lebensmonat durchschnittlich 5 bis 6 Mal pro Tag jeweils 5 bis 6 Gramm.

Es gibt mehrere Faktoren, die Gewicht und Größe beeinflussen. Dazu gehören Gewicht und Größe bei der Geburt, Geschlecht und Fortschritt der Schwangerschaft bei der Geburt des Kindes.

Die meisten Babys sind im zweiten Lebensmonat durchschnittlich zwischen 4 und 6 Kilo schwer. Was die Größe betrifft, liegt sie in diesem Alter zwischen 50 und 60 Zentimetern.

Was die Beweglichkeit des Babys angeht, wird es neue Bewegungen erlernen, indem es Muskelkraft und Koordination erlangt. Dein Kleines lernt gerade, seinen Körper zu kontrollieren.

Wenn du es mit dem Gesicht nach unten legst, kann es vielleicht seinen Kopf mit der Unterstützung seiner Arme leicht anheben. Es kann auch seinen Kopf gerade halten, wenn du es an seinen Armen aus der Rückenlage hochziehst.

Da sich die Sehkraft eines Babys an diesem Punkt zu verbessern beginnt, kann es seine Eltern erkennen. Dies könnte dein Baby gelegentlich zum Lächeln bringen.

Gleichzeitig wird es reagieren, wenn es die Brust seiner Mutter oder die Flasche sieht. Apropos Füttern: Nach einigen Wochen Erfahrung wirst du die verbesserten Saugfähigkeiten deines Kindes bemerken. Die Fütterung wird kürzer und effektiver.

Denke daran: Wenn wir über die Entwicklung von Babys sprechen, kommt jedes Baby in seinem eigenen Rhythmus und seinem eigenen Tempo voran.

„Da sich die Sehkraft eines Babys an diesem Punkt zu verbessern beginnt, kann es seine Eltern erkennen.“

Der zweite Lebensmonat: Erziehungstipps

  1. Du musst den Impfkalender deines Kindes beachten und befolgen. Das Immunsystem deines Kleinen ist immer noch sehr anfällig und die Impfung kann die Gefahr einschränken. Denke daran, dass dein Kind in den Stunden nach einer Impfung leichtes Fieber haben kann.
  2. Sei immer aufmerksam. Du solltest immer ein Auge auf dein Baby haben, auch wenn du es ins Bett legst oder auf den Wickeltisch. Babys können sehr unruhig sein und obwohl sie noch nicht aufstehen können, können sie im Liegen rollen und rutschen. Sei ganz vorsichtig, um Unfälle zu vermeiden.
  3. Was die Hygiene betrifft, ist es wichtig, die Windel oft zu wechseln, um Hautreizungen im Windelbereich zu vermeiden. Reinige dein Baby am besten mit einem feuchten Tuch. Die meisten Babys in diesem Alter genießen ein Bad. Du kannst das ausnutzen und dein Baby alle 1 bis 2 Tage baden. Allerdings gehen die Meinungen der Experten über die Häufigkeit von Babybädern auseinander.
Der zweite Lebensmonat ist lauter

Der zweite Lebensmonat: Anregung

Der zweite Monat ist im Leben deines Babys ein fruchtbarer Boden für Anregungen. Das liegt daran, dass es mehr und mehr in Kontakt mit seiner Umgebung kommt und auch mehr Kontakt zu anderen Menschen sucht.

Die Zeit in der dein Baby wach ist, ist von grundlegender Bedeutung. Spreche und kuschle mit ihm und zeige ihm seine Umwelt. Lasse dich von deinem Kind berühren und entdecke deinen Körper und den deines Babys.

Wenn du dein Baby hinlegst, lege es mit dem Gesicht nach oben und halte einen Gegenstand darüber. Dies wird deinem Kleinen helfen, das Objekt zu identifizieren, seine Sicht zu fokussieren und Farben, Geräusche und Bewegungen zu erkennen.

Du kannst auch mit deinem Baby spazieren gehen, denn dein Kleines entdeckt nun die Außenwelt. Hilf ihm dabei!