3 fettarme postpartale Rezepte

· 3. Dezember 2018
Fettarme postpartale Rezepte müssen nicht immer super aufwendig und teuer sein. Wir haben für dich drei einfache und leckere Rezepte zusammengestellt.

Wir haben einige fettarme postpartale Rezepte für dich und deine Zeit nach der Geburt. In dieser Zeit musst du einem Ernährungsplan folgen, der dich nährt, sättigt und dir vor allem die notwendige Energie für deine täglichen Aktivitäten gibt.

Lies weiter, für ein paar Tipps für eine gesunde Ernährung nach der Schwangerschaft und ein paar fettarme postpartale Rezepte.

Schau dir auch diesen Artikel an: Leckere Säfte für schwangere Frauen – 4 tolle Rezepte!

Das hilfreichste Essen ist Fisch, mageres Fleisch, Gemüse und Früchte. Natürlich sind einige Milchprodukte nicht komplett ausgeschlossen. Du kannst auch ein paar leckere Smoothies hinzufügen.

Was brauchst du in deinem Ernährungsplan?

Die Nahrungsmittel, die du in deinen Plan einschließen solltest, bestehen aus bestimmten Nährstoffen.

Besonders Proteine und Vitamine, da diese dabei helfen, dein Immunsystem zu stärken und dein Wohlergehen auf kurze und lange Sicht sicherstellen.

Natürlich solltest du Nahrungsmittel, die reich an Ballaststoffen und wichtigen Mineralien wie Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink und vielen anderen sind, nicht auslassen.

1. Frisches Obst

Saisonale Früchte sind ein exzellenter Weg, die Ballaststoffe zu dir zu nehmen, die dein Körper braucht, um richtig zu funktionieren. 

Natürlich sind diese auch erfrischend, wenn man sie roh isst, egal ob in einem Shake, Salat oder am Stück.

Lesetipp: Obstbreie für Babys ab 6 Monaten

2. Gemüse

Viele Gemüsesorten sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien. Es ist gut, diese in deine fettarmen postpartalen Rezepte einzuschließen.

Es gibt eine Menge an Gemüsesorten, aus denen du wählen kannst und dies macht es viel einfacher, ein leckeres Rezept für jeden Tag zuzubereiten.

fettarme postpartale Rezepte - fettarme_postpartale_Rezepte-23. Proteine und Milchprodukte

Mageres Fleisch, Fisch, Truthahn und Hähnchen (ohne Haut) sind fettarme Nahrungsmittel mit einer Menge an Proteinen. Du kannst einige davon in deine fettarmen postpartalen Rezepte einfügen.

Mische sie mit einigen schmackhaften Nüssen und geringen Beilagen an Kohlenhydraten (Reis, Nudeln, Brot usw.), um Energie zu gewinnen.

Die empfehlenswertesten Milchprodukte sind aus Magermilch, da diese den geringsten Fettanteil haben. Fettreduzierte und zuckerfreie Joghurts sind ebenfalls eine gute Alternative.

Fettarme postpartale Rezepte

Hier sind ein paar fettarme postpartale Rezepte, die du mittags oder abends verzehren kannst. Sie erhöhen deinen Cholesterinspiegel nicht und sind auch nicht frittiert.

Lachs mit Gemüse und Nudeln

Zutaten

  • 75 g Lachs
  • 50 g Nudeln
  • 40 g Karotten
  • 75 g Zucchini
  • 65 g Blumenkohl
  • 40 g grüne Bohnen
  • 2 Teelöffel Sojasoße
  • Salz, Pfeffer und Olivenöl nach Geschmack

Zubereitung

  • Lege den geschnittenen Lachs in eine Schüssel und füge die Sojasoße hinzu.
  • Lass das Ganze für etwa 15 Minuten einziehen.
  • Denke daran die Gräten und die Haut des Fisches vor der Zubereitung zu entfernen.
  • Als Nächstes tust du Wasser und etwas Salz in einen Topf und bringst es zum Kochen. Sobald es kocht, legst du die Nudeln hinein. Wenn diese fertig sind, lass sie abtropfen und tu alles in einen Behälter.
  • Danach schneidest du den Blumenkohl in kleine Röschen. Schneide die Zucchini, Karotten und die Bohnen.
  • Tue etwas Olivenöl in eine Pfanne und koche das Gemüse zusammen mit dem Lachs.
  • Zum Schluss servierst du die Nudeln zusammen mit dem Lachs und dem Gemüse.

Spargelcreme

Zutaten

  • Ein Ei
  • 100 g weißer Spargel
  • 2 Teelöffel Olivenöl
  • 100 ml Magermilch
  • 100 g grüner Spargel
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  • Koche den weißen Spargel in einem Topf und den grünen in einem anderen. Dann kochst du das Ei für etwa 10 Minuten.
  • Wenn das Ei fertig ist, gut abschrecken und dann schälen. Schneide es dann in dünne Scheiben.
  • Erhitze die Milch ein wenig in der Mikrowelle. Stecke den weißen Spargel in den Mixer und füge etwas Olivenöl und die Milch hinzu, bis die Suppe cremig ist.
  • Zum Schluss fügst du noch den grünen Spargel und das Ei dazu.

fettarme postpartale Rezepte - fettarme_postpartale_RezepteGebackener Fisch

Zutaten

  • Eine Zwiebel
  • Zwei mittelgroße Kartoffeln
  • 200 g Brokkoli
  • Zwei Fischfilets
  • Ein Glas Weißwein
  • Olivenöl nach Geschmack
  • Tomate, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  • Schneide die Kartoffel in Scheiben und tue sie in eine Auflaufform. Dann fügst du eine Schicht Brokkoli und die Zwiebel hinzu. Streue etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer nach Geschmack drüber. Backe das Ganze mit Deckel für 30 Minuten im Ofen.
  • Danach entfernst du den Deckel und legst die Fischfilets oben drauf, sowie mehr Olivenöl und etwas Wein.
  • Tue das Ganze wieder in den Ofen für etwa 20 Minuten oder, bis der Fisch durch ist.

Zusammenfassung

Diese Gerichte sehen super aus und schmecken fabelhaft, sodass du dich nicht fühlen musst, als ob du auf einer strengen Diät bist. Stattdessen lernst du gesund zu essen.

Natürlich kannst du dir ab und zu eine Ausnahme gönnen, zum Beispiel einen kleinen Nachtisch oder eine andere Nascherei.

Nutze unsere Vorschläge für fettarme postpartale Rezepte als eine Möglichkeit, um andere gesunde und einfache Alternativen zu schaffen. Wir können dir versichern, dass es sich lohnt, das Menü zu erweitern.

Stück für Stück wirst du die extra Pfunde wieder los, die du dir in der Schwangerschaft angeeignet hast. Leg los und iss gesund und du wirst sehen, wie viele Vorteile du daraus ziehen kannst.