12 Situationen, die nur Mütter kennen

· 18. Oktober 2018
Du bist Mutter? Dann wirst du diese Situationen bestimmt sehr gut kennen! Im Chaos des Alltags mit Kindern entwickelt jede Mutter wahre Superheldenkräfte.

In einer Elternschaft geht es oft drunter und drüber, und als Mutter durchlebst du Höhen und Tiefen. Doch egal was geschieht: Unsere Kinder stehlen unsere Herzen und erfüllen unser tägliches Leben mit so einigen Situationen, die nur Mütter kennen werden.

Wahrscheinlich bist du schon davon gelangweilt, es immer und immer wieder zu lesen und zu hören: Aber ja, Mutter zu sein ist eine einzigartige und besondere Erfahrung. Kinder bereichern unser Leben, aber in einer wachsenden Familie sieht dabei auch nicht immer alles rosig aus.

Sich um kleine Kinder zu kümmern kann ein Abenteuer für sich sein. Mit der Zeit werden dich immer mehr ihrer bisher unentdeckten Fähigkeiten und Ideen ordentlich auf Trab halten!

Wenn du selbst auch eine Mutter bist, wirst du dich in diesen Situationen bestimmt wiedererkennen können.

Wenn Mütter improvisieren müssen

Das Leben mit einem Kind kann manchmal unberechenbar sein. Du wirst feststellen können, dass du in manchen Situationen vorher nie gekannte Fähigkeiten entwickelst: Wie beispielsweise die Kunst der Improvisation.

„Eine der besten Dinge, die dir in diesem Leben widerfahren können, wie ich glaube, ist es, eine glückliche Kindheit zu haben“

-Agatha Christie-

Du wirst ein Gourmet-Rezept aus einem halbleeren Gefrierschrank zaubern können, Reste in ein Festessen verwandeln und ein Kostüm aus dem Nichts basteln. Und das sind nur einige deiner neuen Talente als Mutter.

  • Eine öffentliche Toilette finden, wenn gerade keine in der Nähe ist. Denn ob Junge oder Mädchen – früher oder später wird dein Kind ganz dringend seine Notdurft verrichten müssen, gerade in dem Moment, in dem du es am wenigsten erwartest. Doch egal, wo ihr euch befindet, du wirst immer einen Weg zur Rettung finden!
  • Ein Schulprojekt improvisieren. Von wissenschaftlichen Projekten, die in letzter Minute erstellt werden müssen, über Kostüme basteln und bis hin zu tollen Leckereien kannst du alles zaubern – mit nichts weiter als den Materialien, die ihr gerade im Haus habt.
  • Das Kostüm beschaffen oder basteln, von dem dein Kind träumt. Egal, ob sich dein Kind wünscht, eine Prinzessin oder ein Superheld zu sein. Du wirst jedes Material verwenden und recyceln, was das Zeug hält, um deinem Kind dabei zu helfen, sich so zu verkleiden, wie es möchte.

Sich streiten und sich wieder vertragen

Nicht nur Abendessen, anstehende Bäder oder Hausarbeiten können dazu führen, dass der dritte Weltkrieg im Haus ausbricht.

Es gibt noch viele andere Momente, die dir graue Haare bereiten können. Aber manchmal blickst du auf so manche kleine Streiterei zurück und hast dabei ein Lächeln im Gesicht.

  • Sich um das Haus und den Haushalt kümmern. „Schieß den Fußball nicht gegen die Fenster!“ „Fass das nicht an, es ist zerbrechlich!“ Wir wiederholen diese Sprüche wie eine kaputte Schallplatte, oftmals jedoch vergeblich. Ein Kind, das mit einem zerbrechlichen Erbstück spielt, reicht schon aus, um eine Mutter in Angst und Schrecken zu versetzen.
  • Kleidung aussuchen. Wenn Kinder älter werden, wollen sie ihre eigenen Outfits auswählen. Ihr Sinn für Mode entwickelt sich dabei erst noch. Das bedeutet oft tausende Outfitwechsel, ein vollgestopfter Korb mit einwandfreien Klamotten und ein unordentlicher Kleiderschrank. Das Falten und Wegräumen ihrer Kleidung gehört anscheinend nicht zum Vokabular der Kinder.

Zurück in die Kindheit: 3 Situationen, die nur Mütter verstehen werden

In gewisser Weise bedeutet das Muttersein auch, in die eigene Vergangenheit zurückzublicken. Eltern betrachten das Leben mit der Reife eines Erwachsenen, aber auch mit einem Hauch der Magie der Kindheit.

Eine Familie zu haben ist wie eine zweite Chance, selbst wieder Kind zu sein. Also: Verlasse die Wohlfühlzone deiner Erwachsenenwelt und genieße jeden einzigartigen Moment genauso, wie deine Kinder ihn erleben.

  • Ein wahrer Spielzeugkenner werden. Ja, vor allem von neuem Spielzeug! Die Puppen und Küchen, die heutzutage auf dem Markt sind, haben tausende neue und lustige Funktionen. Und wenn du einen Sohn hast, könnte dies deine erste Chance sein, mit Spielzeugen zu spielen, die „typisch für Jungs“ sind. Also: Viel Spaß mit den neuen Robotern und ferngesteuerten Autos!
  • Ein Experte für Superhelden und Prinzessinen sein. Cowboys sind schon seit langer Zeit aus der Mode. Bleibe besser auf dem Laufenden und tauche ein in die Welt der Charaktere, die die Vorstellungskraft unserer Kinder heutzutage begeistern. Peppa Wutz, PAW Patrol und Spiderman warten auf dich!
  • Deinen eigenen Körper und seine Funktionen akzeptieren. Du wirst darauf vorbereitet sein, auch die unangenehmsten Fragen mit einem Lächeln beantworten zu können: „Mama, warum pinkelst du im Sitzen?“ „Warum pinkelt Papa im Stehen?“ Und natürlich die größte Frage von allen: „Wo kommen die Babys her?“

Lesetipp: Ein Märchen, das Kindern bei schwierigen Gefühlen helfen kann

2 Situationen, in denen sich jede Mutter wiederfinden wird

Situationen, die jede Mutter kennt

  • Du machst dir Sorgen um die Zukunft. Nichts macht dich glücklicher, als dich um deine Kleinen zu kümmern. Aber doch verbleibt da ein nagender Zweifel, der jede Mutter mehr als nur ein bisschen besorgt macht. Was wird meine Rolle im zukünftigen Leben meines Kindes sein? Das sogenannte Empty-Nest-Syndrom taucht auf. Du fängst an, über die Beziehung zu deinem Kind nachzudenken und fragst dich, wie sie sich verändern wird, wenn dein Kind selbst einen Partner oder eine eigene Familie hat. Aber dann erinnerst du dich wieder daran, dass es bis dahin noch ein sehr weiter Weg sein wird.
  • Du wirst für immer in ihren Herzen sein. Daran besteht kein Zweifel: Deine Kinder werden dich niemals vergessen. Du bist ihre Mutter, und niemand auf der ganzen weiten Welt ist wie du. Ihr habt eine der stärksten und schönsten Bindung zueinander aufgebaut und gepflegt. Sie wird ein Leben lang anhalten, und sogar noch darüber hinaus. Diese kleinen Hände, die du festgehalten hast, werden dieselben sein, die auch dich halten werden, wenn du sie am meisten brauchst.