Mittagsschlaf für Kinder: Vor- und Nachteile

· 4. November 2018
In vielen Familien ist das Nickerchen Tradition, doch nicht alle Kinder sind davon tatsächlich begeistert. Viele bevorzugen es, zu spielen oder andere Dinge zu tun.

In unserem heutigen Artikel findest du verschiedene Vor- und Nachteile, die ein Mittagsschlaf für Kinder hat.

In vielen Familien ist das Nickerchen Tradition, doch nicht alle Kinder sind davon tatsächlich begeistert. Viele bevorzugen es, zu spielen oder andere Dinge zu tun.

Wenn allerdings die Eltern ebenfalls ein Nickerchen halten, ist es wahrscheinlicher, dass sich ihre Kinder auch daran gewöhnen.

Schauen wir uns die Vor- und Nachteile an! 

Welche Vorteile hat ein Mittagsschlaf für Kinder?

1. Mehr Energie

Zwar haben Kinder von Natur aus viel Energie und scheinen oft unermödlich, trotzdem brauchen sie auch Ruhe, um wieder fit zu sein. 

Denn Laufen, Spielen, Lernen und Konzentration erfordern viele Ressourcen. Deshalb ist auch Erholung wichtig. Ein kleines Mittagsschläfchen ist also für Kinder sehr vorteilhaft.

2. Bessere Laune

Eine kurze Verschnaufpause hilft, Spannungen zu lösen und Ängst abzubauen. Nach dem Nickerchen sind Kinder oft nicht nur wieder munter, sondern auch besser gelaunt. 

Auch die nächtliche Ruhe kann damit verbessert werden. Denn Kinder sind abends nicht so erschöpft, dass sie nervös werden.

Mittagsschlaf für Kinder

3. Besseres Gedächtnis und Lernfähigkeit

Während wir schlafen, werden im Gehirn eine Reihe von sehr komplexen neurologischen Prozessen durchgeführt. Damit wird die aufgenommene Information verarbeitet und gespeichert.

Dieser Prozess ist bei Kindern besonders wichtig, da sie sich in einem kontinuierlichen Lernprozess befinden.

4. Bessere körperliche Leistung

Natürlich wird durch einen Mittagsschlaf auch die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert. Sport und andere Aktivitäten fallen dadurch leichter.

Nicht nur die Denkfähigkeit profitiert von einem Nickerchen, es steht Kindern damit auch mehr Energie für körperliche Leistung zur Verfügung. 

Welche Nachteile hat ein Mittagsschlaf für Kinder?

1. Zu viel Schlaf ist kontraproduktiv

Zu viel des Guten wirkt sich auch hier negativ aus. Ein Mittagsschlaf sollte im Allgemeinen nicht länger als 20 Minuten dauern. Wenn er 30 Minuten überschreitet, wirkt sich dies negativ auf die Nachtruhe aus.

Bei Kindern kann es schon etwas länger sein, doch zu lange hat auch für sie unerwünschte Auswirkungen.

Es könnte zu Schlafstörungen wie Schlaflosigkeit oder auch zu Narkolepsie kommen. Du solltest deshalb die Zeit des Nickerchens kontrollieren! 

2. Kopfschmerzen

Zwar leiden insbesondere ältere Menschen an hypnischen Kopfschmerzen. Doch auch Kinder, die genetisch prädisponiert sind, können diese spüren. Meist sind die Schmerzen nicht sehr intensiv, doch trotzdem unangenehm für das Kind.

Kinder brauchen nicht nur für Bewegung und Spiel viel Energie, sondern auch für ihre kognitive Leistung!

3. Atemwegserkrankungen

Kinder mit einer chronisch obstruktiven Lungererkrankung (COPD) dürfen keinen Mittagsschlaf machen, das wäre kontraproduktiv.

Es könnte dabei zur Muskelentspannung kommen, die die normale Atmung verhindern. Wenn dies zu einer unzureichenden Sauerstoffversorgung führt, kann es nicht nur zu ständiger Müdigkeit sondern auch zum Atemstillstand kommen. 

Es handelt sich hier allerdings nur um konkrete Fälle. Die meisten Kinder sind davon nicht betroffen.

Mittagsschlaf für Kinder

Mittagsschlaf für Kinder zur Gewohnheit machen

Abschließend findest du ein paar Tipps, um deinem Kind den täglichen Mittagsschlaf anzugewöhnen:

  • Zwinge dein Kind nicht: Es wird nichts nützen, wenn du dein Kind zum Mittagsschlaf drängst. Es kann sich nur dann ausruhen, wenn es selbst gewillt ist.
  • Schaffe die richtige Umgebung: Wenn dein Kind ein Nickerchen macht, während du, dein Partner oder andere Kinder im Haus Lärm machen, ist es unwahrscheinloch, dass dein Kind schlafen wird. Du musst für Ruhe sorgen.
  • Mach es dir zur Gewohnheit: Menschen sind Gewohnheitstiere. Mache den Mittagsschlaf zur Routine!

Ein Mittagsschlaf hat viele Vorteile! Doch jedes Kind ist anders. Denke immer an das Wohlbefinden deines Kindes.