Die Stimme der Mutter aktiviert das Gehirn des Kindes

· 6. November 2018
Eine Studie belegt, wie wichtig die Stimme der Mutter für das Kind vor und nach der Geburt ist.

Nur die Stimme der Mutter kann das Gehirn des Kindes aktivieren. Bei anderen Personen ist dies nicht der Fall. Das ergab kürzlich eine Studie der Harvard University, die von der National Academy of Sciences veröffentlicht wurde.

„Ein Teil unseres sozialen Bewusstseins für Sprache und emotionale Prozesse wird durch das einfache Hören der mütterlichen Stimme erworben“, so der Hauptautor der Studie, Daniel Abrams.

Die Ergebnisse der Studie überraschten Wissenschaftler, die bereits wussten, dass sich Babys beruhigen, wenn sie die Stimme der Mutter hören. Sie wussten jedoch nicht, dass damit verschiedene Gehirnbereiche so schnell und effektiv aktiviert werden können. 

Abrams erklärt, dass verschiedene wissenschaftliche Studien bereits gezeigt haben, dass Babys die Stimme ihrer Mutter jeder anderen vorziehe. Aber bisher hat niemand die Gründe für dieses Phänomen untersucht.

„Niemand hat die neuronalen Verbindungen untersucht, die diesen Prozess ermöglichen.“ fügt der Wissenschaftler hinzu.

Die Stimme der Mutter aktiviert das Gehirn des Kindes: Mutter mit Baby

Das Gehirn des Kindes wird durch die Stimme der Mutter aktiviert

Anhand von Gehirnscans wurde die Reaktion von Kindern auf die Stimme ihrer Mutter und die Stimme fremder Menschen untersucht. Insgesamt nahmen am der Studie 24 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren teil, die ihr gesamtes Leben bei ihren Müttern gelebt haben.

Darüber hinaus hatten sie alle einen IQ von mindestens 80. Kein Studienteilnehmer litt an Entwicklungsstörungen oder ähnlichen Störungen, wie in der Studie angegeben wird.

Nachdem die Eltern einen kurzen Fragebogen über die kommunikativen Fähigkeiten ihrer Kinder ausgefüllt hatten, wurde die Stimme der Mutter jedes Kindes aufgezeichnet. Sie musste drei bedeutungslose Wörter auf Band sagen.

„Aufgrund des Alters der Kinder schien es sinnvoller, erfundene Wörter zu verwenden, damit sie nicht mit ihnen vertraut sind.“ So die Autoren der Studie.

Die Stimme einer Mutter wurde geschaffen, um ihr Baby zu beruhigen und ihm Frieden zu bringen.schenken.

-Unbekannter Autor-

Außerdem nahmen zwei Frauen an der Studie teil, die allen Kindern unbekannt waren. Auch sie haben drei bedeutungslose Wörter auf Band gesprochen. Schließlich hörten die Kinder beide Aufnahmen.

Die Ergebnisse zeigen, dass 97 % der Kinder die Stimme ihrer Mutter erkennen konnten. Sogar wenn sie sie nur eine Sekunde lang hörten.

„Das Gehirn der Kinder reagierte intensiver und besser auf den Klang der Stimme ihrer Mutter als auf den einer Fremden“, erklären die Autoren.

Die Stimme der Mutter aktiviert das Gehirn des Kindes

Das Kind kann die Stimme der Mutter erkennen, selbst vor der Geburt

Die Ergebnisse dieser Studie ergänzen andere wissenschaftliche Untersuchungen. So wurde in einer anderen Studie im Jahr 2014 die Reaktion von Frühgeborenen beim Hören der Stimme ihrer Mutter untersucht.

Dabei wurde festgestellt, dass ein Kind besser mit Stress umgehen kann und auch bessere Essgewohnheiten hat, wenn die Mutter mit ihm bereits spricht, solange es noch im Mutterbauch ist. 

Das Hören der Stimme der Mutter senkt den Cortisolspiegel und erhöht den Spiegel des Bindungshormons Oxytocin.

Die Bindung zwischen einem Kind und seiner Mutter entsteht im Mutterleib, wo das Baby bereits Geräusche und Vibrationen seiner Mutter hören kann. Daher kann das Baby nach der Geburt die Stimme der Mutter perfekt erkennen und bevorzugt sie auch.

Zu diesem Zeitpunkt folgerten die Wissenschaftler: „Die Stimme der Mutter aktiviert den vorderen präfrontalen Cortex und den hinteren linken Schläfenbereich stärker als eine unbekannte Stimme, die das Baby auf die Sprachverarbeitung vorbereitet.“

Es war bereits bekannt, dass das Hören der Stimme der Mutter emotionales Wohlbefinden bei Kindern auslöst. Wie Adams jedoch feststellt, konnte jetzt herausgefunden werden, dass der zugrundeliegende biologische Kreislauf bessere soziale und kommunikative Fähigkeiten ermöglicht. 

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass viele Bereiche und Systeme des Gehirns aktiviert werden, wenn du mit deinem Kind sprichst.

„Es ist aufregend zu sehen, dass der Klang der Stimme der Mutter so viele Systeme im Gehirn des Kindes weckt“. So das Ergebnis der Harvard-Wissenschaftler. Es wird wieder einmal klar, wie wichtig die Mutter für das Kind vor und nach der Geburt ist!