Die Mutterschaft mit dem zweiten Kind

7. Mai 2018
Deine erste Schwangerschaft liegt hinter dir und noch einmal findest du dich in derselben Situation. Allerdings gibt es diesmal einen großen Unterschied: Es ist nicht dein erstes Mal.

Wenn du mit deinem zweiten Kind schwanger bist, wird die Mutterschaft komplett anders sein.

Wenn wir zum ersten Mal Mutter werden, leben wir in einer Welt, die parallel zur Realität der Mutterschaft abläuft. Wir idealisieren alles und packen unser Kind in Watte.

Wir wollen eine perfekte Mutter sein aber glücklicherweise kommt die Zeit, in der wir von der Realität gekostet haben, in der wir endlich wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkehren.

Und zwar dann, wenn das zweite Kind kommt. Die Suche nach Perfektion ist einfach nicht mehr wichtig und wir erkennen, wie sich die Mutterschaft ändert, wenn man von einem zu einem zweiten Kind kommt.

Erfahrung ist die Grundlage für die Erziehung von deinem zweiten Kind

Du hast mehr Erfahrung. Du bist mit deinem ersten Kind durch die Probierphase durch und weißt, was du tun willst und viel wichtiger, was nicht, da du bereits aus deinen Fehlern gelernt hast.

Natürlich ist dieses Baby eine ganz andere Person, und was mit deinem ersten Kind funktioniert hat, muss nicht unbedingt mit dem zweiten funktionieren. Dennoch hast du einen gewissen Wissensvorsprung auf dieser neuen Reise.

Besuche, persönlicher und intimer Raum, Grundbedürfnisse und die Strukturierung der Familienwerte sind alles Dinge, die du bereits mehr oder weniger klar vor Augen hast.

Du wirst eine praktikable Mutter

Wenn du kannst, nutze den Vorteil all der Kleidungsstücke deines ersten Kindes, die du aufbewahrt hast. Dein Baby wird mindestens genauso gut beschützt und behütet sein, wenn es die Kleidung seiner Geschwister trägt.

Du brauchst kein Geld auszugeben für Kleidung, die du bereits hast. Und das Geld was du dort sparst, wird dir noch von Nutzen sein, nun da du zwei Kinder und dadurch doppelte Ausgaben hast.

Du bist auch eine Expertin im Zeitmanagement und kannst zwei Kinder gleichzeitig beaufsichtigen während du noch etwas anderes erledigst. Du kannst sie zusammen baden oder füttern und erledigst dies schneller, als du für dein erstes Baby alleine gebraucht hast.

Wie dein Kind mit der Ankunft eines Geschwisterchen umgehen wird

zweiten Kind - eifersuechtiges-geschwisterkind

Das erste Kind, welches daran gewöhnt ist das einzige zu sein und die ungeteilte Aufmerksamkeit und Liebe der Eltern zu bekommen, kann sich etwas außen vor gelassen fühlen, wenn sein Geschwisterchen da ist. Plötzlich muss es seine ganze Welt teilen.

Ein jüngeres Geschwisterkind löst Eifersucht in den meisten Kindern aus. Daher ist es wichtig, das ältere Kind in Aktivitäten rund um die Ankunft des Babys mit einzubeziehen, damit sie sich wichtig fühlen, bevor das Baby da ist.

Es ist wichtig dein Kind vor der Familie und vor Besuchern zu loben und negative Kommentare und vor allem Vergleiche zu vermeiden. Vergleiche niemals Geschwister, besonders nicht in der Gegenwart von Fremden.

Behalte im Hinterkopf, dass Kinder, in Bezug auf die Psychologie, bis zu einem Alter von sechs Jahren egozentrisch sind. Das heißt, sie fühlen sich, als ob sie das Zentrum des Universums wären. Daher wiederholen sie ständig „meins, meins, meins“.

Ein Geschwisterkind zwingt sie dazu zu teilen, auch so etwas Wichtiges, wie die Zuneigung ihrer Eltern. Und wir müssen ihnen Zeit geben sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Glücklicherweise neigen Kinder dazu aus Eifersucht mit der Zeit heraus zu wachsen. Dieser emotionale Zustand ist häufig in der Kindheit und so gut wie in allen Familien. Kinder gehen durch eine Phase der Eifersucht, egal ob sie kurz oder lang ist, und es gibt nichts was man dagegen tun kann, außer abzuwarten.

zweiten Kind - grosser-bruder-oder-schwester

Zeit vergeht viel schneller mit deinem zweiten Kind

Es klingt dumm, ist es aber nicht. Dein zweites Kind wird sich seiner Welt viel bewusster sein und schneller lernen. Das folgt daher, dass es einen großartigen Lehrer hat: dein erstes Kind.

Die Entwicklungsphasen werden viel schneller eintreten, da du beide deine Kinder gleichzeitig wachsen siehst. Und bevor du dich versiehst, wirst du bereits ein Kind haben, dass durch die Flure krabbelt oder rennt.

Das heißt, jetzt mehr als sonst musst du dich an ihnen erfreuen! Dein kleines Baby wird bald der beste Abenteuerpartner deines ältesten Kindes sein.

Vergiss auch nicht, dass eines der wunderbarsten Dinge, die dir für dein zweites Kind gegeben wurden, die Erfahrung ist. Sie erlaubt es dir, entspannter zu sein und jeden Moment komplett zu genießen, ohne dich zu sehr auf Sorgen zu konzentrieren.

Auch interessant