Egal wie alt du bist, du wirst immer mein Baby bleiben

· 22. März 2018
Auch wenn sich alles ändert, mutiert und transformiert, du wirst immer mein Baby bleiben.

Die Zeit vergeht, deine physische Erscheinung und deine Fähigkeiten zeigen mir, dass du unglaublich schnell wächst. Es spielt aber keine Rolle, wie goß du wirst, du wirst immer mein Baby bleiben.

Du wirst immer mein Baby bleiben. Obwohl die Zeit vergeht. Auch wenn sich alles ändert, mutiert und transformiert.

Das mag vielleicht übertrieben klingen, ist aber Realität: Meine Liebe als Mutter ist bedingungslos und deshalb kannst du darauf zählen, dass meine Augen dich immer mit unendlicher Zuneigung und vor allem Stolz ansehen werden.

Wenn ich sage, dass du immer mein Baby bleiben wirst, möchte ich, dass du weißt, dass das sich nie ändern wird. Ich weiß sehr gut, wie alt du bist und wie groß du geworden bist. Ich kenne deine Leistungen, deine Tugenden und was du tun kannst.

Die Tatsache, dass du mein Baby bist, ändert daran nichts. Eigentlich bestätigt es nur, wie sehr ich dich verehre und wie dankbar ich bin, dass du mein Kind bist.

Wenn ich sage, dass du mein Baby bist, möchte ich sagen, dass ich dich wiedererkenne, obwohl die Jahre vergehen und dass ich dich von ganzem Herzen liebe.

Die Lächeln, die du mir als Kind geschenkt hast, sind noch heute in deinem Lächeln präsent. Deine Umarmungen und deine Hand haben immer noch diese besondere Wärme, die ich so gut kenne.

Du wirst immer mein Baby bleiben - Mutter und Tochter im Gras

Obwohl du immer mein Baby bleiben wirst, wirst du niemals deine Unabhängigkeit oder Autonomie verlieren. Mach dir also keine Sorgen, mein Kind. Ich möchte dir nur sagen, wie wundervoll und schön es ist, deine Mutter zu sein.

Von dem Tag an, an dem ich wusste, dass du zur Welt kommen wirst, hast du mir das schönste Gefühl verliehen, das es gibt. Nach und nach. Ohne Eile. Und am Tag deiner Geburt strahlte ich vor Freude und war die glücklichste Mutter der Welt.

Gründe, warum du immer mein Baby bleiben wirst

Als nächstes werde ich dir einige der Gründe nennen, warum du immer mein Baby bleiben wirst. Auf diese Weise kannst du mich besser verstehen:

  1. Weil du mein Kind bist.
  2. Wegen der einzigartigen und besonderen emotionalen Bindung, die wir haben.
  3. Wegen allem, was wir gemeinsam erlebt und geteilt haben.
  4. Wegen der Freude, Zufriedenheit und dem Stolz, mit dem du mich Tag für Tag füllst.
  5. Wegen der Art und Weise wie du atmest, wenn du schläfst und wie süß dein Gesicht aussieht, wenn du entspannt bist.
  6. Wegen dem Gelächter und dem Spaß, den wir hatten und weiterhin haben werden.
  7. Wegen den Umarmungen, die du mir gibst, wenn du traurig und entmutigt bist.
  8. Wegen jedem „Mama“ das du sagst.

Unsere Art zu kommunizieren

Du wirst immer mein Baby bleiben - Mädchen auf Schaukel

Ich erinnere mich an eine Zeit, als du wütend auf mich warst. Du hast mir betonend gesagt: „Ich bin nicht dein Baby!“. Weil du wütend und beschämt warst. An diesem Nachmittag hattest du einige deiner engsten Freunde nach Hause eingeladen, um im Garten zu spielen.

Du warst etwa zehn oder elf Jahre alt. Du hattest deine Freunde mit großer Vorfreude erwartet und du wolltest nicht, dass ich dir bei der Zubereitung der Snacks helfe.

Obwohl ich wusste, dass du die Snacks selbst zubereiten konntest, wollte ich nicht, dass du Zeit damit verschwendest. Ich wollte, dass du den Nachmittag zum Spielen nutzt und die Zeit genießt.

Aber meine Handlungen (und Absichten) waren dir unangenehm und du wurdest wütend. Du dachtest, dass ich dich wie ein Baby aussehen lassen wollte, dem man bei allem helfen muss und nicht wie das fähige Kind, das du warst. Ich verstehe das sehr gut, weil ich das Gleiche erlebt habe und auch wütend wurde.

Ich wollte damals nicht mit dir streiten. Ich gab dir, was du wolltest, und ich sagte dir mit ruhiger Stimme: „Du wirst immer mein Baby bleiben, aber das bedeutet nicht, dass ich dich stoppen oder dich in Verlegenheit bringen möchte“. Deine Wangen wechselten daraufhin von rot zu einer blasseren Farbe.

Wir haben viele ähnliche Situationen erlebt, bis du gemerkt hast, dass meine Hilfe dich nicht verletzen sollte. Manchmal streiten wir mehr als andere, aber am Ende versöhnen wir uns immer.

Heutzutage schimpfst du mich nicht, wenn ich dir sage, dass du immer mein Baby bleiben wirst. Es gibt auch Zeiten, in denen ich es dir nicht sagen muss, du weißt es schon.

Dann sehe ich dich lächeln und wir fangen an zu lachen. Das Schönste im Leben sind diese kleinen Gesten, die wir teilen, und die wir besser verstehen als Worte.