Das sagen wir Menschen, die denken, dass man Kinder schlagen sollte!

· 4. Juni 2018
 Wie solltest du Menschen, die denken, dass man Kinder schlagen sollte, begegnen? Wie rechtfertigst du, dass du mit körperlicher Bestrafung nicht einverstanden bist?

Gespräche führen oftmals zu einem Austausch über die Erziehung der Kinder und Methoden, die Eltern dabei anwenden. Dabei stellt sich manchmal heraus, dass es noch immer Menschen gibt, die es in Ordnung finden, wenn Eltern Kinder schlagen – als erzieherische Maßnahme sozusagen.

Gegenüber Eltern oder Verwandten, die kundtun, dass sie es in Ordnung finden, wenn Eltern ihre Kinder schlagen, solltest du klar zum Ausdruck bringen, dass du dem nicht zustimmst.

Die Wahrheit ist, dass die Entscheidung für Gewalt uns immer auf den falschen Weg bringt. 

Eine wichtige Lektion, die du deinen Kindern beibringen kannst ist die, dass es absolut keine Umstände gibt, die ein gewaltsames Verhalten rechtfertigen.

Selbstkontrolle und gute Argumente sind die effektivsten Mittel, um Konflikte zu vermeiden. Sie sind außerdem die einzig wirkliche Lösung. Es ist nicht notwendig, andere zu misshandeln, um unseren Standpunkt unter Beweis zu stellen.

Halte für einen Moment inne und denke darüber nach. Bist du besser wenn du jemanden schlägst? Die Antwort ist eindeutig: NEIN. Und du wirst es auch niemals sein. 

Jeder, der etwas anderes predigt, zeigt damit nur Verletzlichkeit und Unsicherheit und zwar in einem so großen Ausmaß, dass es nötig ist, zu brutaler Gewalt zu greifen. Und das ist die primitivste und am wenigsten intelligente Ressource, die es gibt.

Vielleicht hast du schon einmal Eltern darüber reden hören, wie sie ihre Kinder schlagen. Und dass es so „wirkungsvoll“ ist, ihnen eine Klaps oder eine Ohrfeige zu geben.

So schockierend das auch sein mag, in vielen Fällen ist es so, dass wir das Verhalten unserer Eltern nachahmen. Wenn unsere Eltern gewaltsam waren, dann neigen auch wir dazu uns so zu verhalten. Wir glauben, dass das ein Weg zu mehr Respekt für uns und zu größerer Disziplin für unsere Kinder ist.

Es ist klar: Um die Gesellschaft von Gewalt und fehlender Liebe zu heilen, muss die Pyramide der Dominanz durch einen Kreis aus Gleichheit und Respekt ersetzt werden. 

Manitonquat

Hier sind ein paar wichtige Gründe, die du anführen kannst, wenn du Eltern, die ihre Kinder gewaltsam bestrafen, entgegen trittst.

Kinder schlagen – das sind die Folgen

  • Defizite in ihrer emotionalen Entwicklung. Ein Kind das ernsthafte körperliche und emotionale Bestrafung erfährt, hat ein geringeres Selbstwertgefühl. Damit einher geht eine geringere Aufmerksamkeitsspanne sowie Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen in der Gesellschaft. Außerdem leidet es unter Angstzuständen und Depressionen.
  • Die Zustimmung zu körperlicher Misshandlung als menschliche Interaktion. Gewaltsame Verhaltensweisen wiederholen sich in den meisten Fällen. Ein Kind das selbst misshandelt wurde, wird dieses Verhalten mit hoher Wahrscheinlichkeit selbst an den Tag legen.
  • Es erhöht die Reizbarkeit und die Aggressivität. Kinder sind noch nicht alt genug, um zwischen ihrem unerwünschten Verhalten und der inakzeptablen Reaktion der Eltern zu unterscheiden. Deshalb wird dieser Widerspruch kurzfristig ein Auslöser für Aggressionen.
  • Körperliche Bestrafung ist nicht vereinbar mit dem Prozess, ein Verständnis für Ethik und Werte zu entwickeln. Wenn Eltern fordern, dass ihr Kind sich ordentlich verhält, dass es auf die Eltern hört und einen gesunden Kontakt zu Mitmenschen pflegt, dann können sie es nicht gleichzeitig misshandeln. Dieser Widerspruch löst einen großen inneren Konflikt in ihrem Kind aus.

Auf der einen Seite werden sie für nicht akzeptables Verhalten gerügt, und auf der anderen Seite erfahren sie selbst ein Verhalten, das noch weniger akzeptabel ist.

Kinder schlagen

Das sagen wir Menschen, die denken, dass man Kinder schlagen sollte!

  • Kinder zu schlagen ist kein gutes Beispiel für angemessenes Verhalten. Wenn du sie schlägst, lernen sie zu schlagen. Ist es das was du willst? Vor allem wenn sie klein sind, nehmen sie dabei Schaden. Kinder in diesem Alter kennen erst wenige soziale Normen, an die sie sich halten sollen.
  • Kinder neigen dazu, das Verhalten derer, die sie lieben und respektieren, nachzuahmen. Sie glauben, dass das was du als Elternteil tust, das Richtige ist. Es ist also wahrscheinlich, dass sie dein Verhalten ihren eigenen Kindern gegenüber replizieren.
  • Schlagen führt nicht dazu unangemessenes Verhalten zu korrigieren! In vielen Fällen tritt dann das unerwünschte Verhalten des Kindes wieder und wieder auf. Ein Kind, das negatives körperliches Feedback erhält, fühlt sich innerlich schlecht. Das äußert sich dann eben in einem verwerflichen Verhalten.
  • Körperlich gewaltsame Interaktion zwischen Eltern und Kindern ruft Wut auf beiden Seiten hervor. Auch wenn Kinder nach der Bestrafung scheinbar die gewünschte Reaktion zeigen, so machen ihre inneren Gefühle sie tatsächlich zu einer tickenden Zeitbombe. In einem Moment überschäumender Wut ist es möglich, dass Eltern exzessive körperliche Gewalt ausüben. Das ist etwas, was sich in das emotionale Gedächtnis eines Kindes einbrennt.

Zusammenfassend:

  1. Körperliche Bestrafung beeinträchtigt ein Kind. Sein Selbstbild entsteht aus seinem Denken darüber, wie andere es wahrnehmen. Egal wie sehr du dich bemühst deinem Kind klar zu machen dass du es liebt, wenn du es schlägst, dann sendest du eine verwirrende Botschaft. Ohrfeigen und Klapse führen dazu, dass ein Kind sich schwach und hilflos fühlt. Und dass jeder es missbrauchen kann.
  2. Körperliche Bestrafung beeinträchtigt auch die Eltern! Es zerstört die Beziehung zum eigenen Kind. Es schafft eine große und schwer überbrückbare Distanz zwischen ihnen.