4 lustige Zaubertricks für Kinder

29. November 2019
Alle Kinder lieben Magie. Daher werden wir dir heute vier einfache Zaubertricks erklären, mit denen du deine Kinder zu Hause überraschen kannst!

Magie fasziniert uns alle, Kinder und Erwachsene jeden Alters lieben Zauberei. Wir zeigen dir heute vier lustige Zaubertricks, die du bei vielen Gelegenheiten vorführen kannst. Vielleicht willst du deine Kinder überraschen oder die Zaubertricks während einer besonderen Feierlichkeit vorführen?

Lies einfach weiter und erfahre, wie du deine Kinder sprachlos machen kannst und sie zum Staunen bringst!

1. Eine Münze verschwinden lassen

Eine Münze verschwinden zu lassen, ist einer der einfachsten Zaubertricks, mit denen du deine Kinder begeistern kannst.

Für diesen Trick brauchst du folgende Utensilien:

  • 2 Blatt weißes Papier
  • 1 Kristallglas
  • Transparentes Klebeband
  • Eine Münze
  • Ein Tuch, um das Glas abzudecken

Für diesen Zaubertrick musst du einige Vorbereitungen treffen. Nachdem du alle Utensilien zusammengestellt hast, musst du zuerst das Glas präparieren, das du für den Trick verwenden wirst.

Dazu nimmst du ein Blatt Papier und stellst das Glas mit der Öffnung nach unten darauf. Anschließend zeichnest du einen Kreis auf das Papier. Diesen schneidest du jetzt aus.

Jetzt folgen noch zwei weitere Arbeitsschritte. Nimm das zweite Blatt Papier und befestige es mit dem Klebeband auf dem Tisch. Anschließend nimmst du den Kreis, den du zuvor ausgeschnitten hast und klebst ihn so auf das Glas, das die Öffnung des Glases verschlossen wird.

Indem du den Papierkreis auf die Öffnung des Glases klebst, erreichst du, dass niemand bemerken wird, dass das Glas mit Papier verschlossen ist, wenn du es kopfüber auf den Tisch stellst.

Zaubertricks für Kinder: Die Zauberei kann beginnen

Sobald du alles vorbereitet hast, kannst du mit der Vorführung beginnen. Erzähle den Kindern, dass du eine Münze verschwinden lassen wirst. Verhülle das Glas mit einem Tuch oder einem Taschentuch. Nun forderst du sie dazu auf, die magische Zauberformel zu sagen.

Anschließend entfernst du das Tuch wieder vom Glas und die Kinder werden glauben, dass die Münze verschwunden ist. Allerdings ist sie nicht verschwunden, sie ist nur unter dem Stück Papier verschwunden, welches du zuvor auf die Öffnung des Glases geklebt hast.

Zaubertricks - Magier mit Tüchern

2. Der Luftballon, der nicht platzt

Für diesen Zaubertrick brauchst du folgende Utensilien:

  • Einige Luftballons
  • Stecknadeln oder Reißzwecken (oder andere spitze Gegenstände, die für Kinder nicht gefährlich sind)
  • Transparentes Klebeband

Auch dieser Trick erfordert ein paar Vorbereitungen. Zunächst solltest du alle Luftballons aufblasen. Anschließend befestigst du nur an deinem eigenen Ballon ein kleines Stückchen Klebeband. Die anderen Ballons wirst du später den Kindern geben, daher befindet sich an diesen Luftballons kein Klebeband. So werden die Kinder dann auch nicht erkennen können, wie der Trick funktioniert.

Wenn du den Trick vorführst, verteilst du alle Luftballons ohne Klebeband unter den anwesenden Kindern. Außerdem bekommt jedes Kind eine Stecknadel oder eine Reißzwecke.

Nun forderst du alle Kinder auf, gleichzeitig in den Ballon zu stechen, um diesen so zum Platzen zu bringen. Die Luftballons der Kinder werden alle platzen. Aber dein Ballon wird ganz bleiben. Natürlich musst du darauf achten, dass du mit deiner Stecknadel genau in die Stelle stichst, auf der du zuvor das Klebeband angebracht hat.

3. Zaubertricks für Kinder: Die gestohlene Nase

Obwohl dieser Zaubertrick nur für sehr kleine Kinder gedacht ist, ist er dennoch sehr schön, denn er bringt sie stets zum Lachen. Du musst den Kindern nur erzählen, dass du ihre kleinen Nasen stehlen wirst. Berühre dazu ihre Nasen für einige Sekunden.

Anschließend steckst du deinen Daumen zwischen deinen Zeigefinger und deinen Ringfinger, sodass es scheint, als würde sich zwischen deinen Fingern eine kleine Nase befinden. Für einige Sekunden werden die Kinder tatsächlich glauben, dass ihre Nase verschwunden sei.

4. Der magische Kartentrick

Für diesen Zaubertrick brauchst du nur ein Kartenspiel, aus dem du 21 Karten entnimmst. Zuerst wählst du ein Kind aus dem Publikum aus und lässt es eine Karte aus diesen 21 Karten ziehen. Anschließend bittest du das Kind, diese Karte auch dem Publikum zu zeigen.

Danach nimmst du die Karte wieder in den Stapel zurück. Lege nun die Karten in 3 Reihen á 7 Karten vor dir auf dem Tisch aus, so dass jede Karte sichtbar ist. Bitte nun das Kind, dir zu zeigen, in welcher der drei Reihen sich die gewählte Karte befindet.

Diesen Stapel legst du nun zwischen die anderen beiden Stapel und legst die Karten dann wieder auf dem Tisch aus. Bitte das Kind erneut darum, dir den betreffenden Stapel anzuzeigen. Wiederhole dieses Vorgehen noch zweimal.

Auf diese Weise sollte die gewählte Karte in der Mitte des Stapels liegen, den das Kind in der dritten Runde anzeigt.

Zaubertricks - Karte im Ärmel

Übe die Zaubertricks, bevor du sie vorführst

Wenn du diese Zaubertricks überzeugend vorführen willst, dann ist es wichtig, dass du sie vorher übst. Wir empfehlen wir dir, dies vor einem Spiegel zu tunn. Denn es ist nicht nur wichtig, dass du den Trick selber übst, sondern auch die Art und Weise, wie du ihn inszenierst (das ist bei Zaubertricks sehr wichtig).

Obwohl du die Zaubertricks vor Kindern vorführst, solltest du ihre Intelligenz nicht unterschätzen. Wenn du nicht genügend geübt hast, werden sie sehr schnell erkennen können, wie der Trick funktioniert und deine Magie entzaubern.