Tipps von Montessori: So helfen Kinder im Haushalt

· 20. Oktober 2018
Wie können Kinder lernen, selbstständig im Haushalt zu helfen? Dafür greifen viele Eltern auf Tipps von Maria Montessori zurück.

In diesem Artikel wirst du einige Erziehungstipps der Pädagogin Montessori finden, die helfen, unabhängige Kinder großzuziehen, die im Haushalt mitanpacken. Diese Lehren basieren vor allem auf Fürsorge, Liebe und Respekt.

Maria Montessori war eine angesehen italienische Pädagogin, Wissenschaftlerin und Philosophin. Ihre pädagogischen Methoden, die damals noch als radikal angesehen wurden, konzentrieren sich darauf, Kinder zu respektieren und ihr Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu stärken.

Dank ihrer Arbeit erkennen wir heutzutage, dass Kinder wie kleine Schwämme alles aufsaugen, was sie sehen, fühlen und hören.

Nach der Montessori-Philosophie ist Motivation der Schlüssel zum Lernen. Wissen sollte entdeckt und vermittelt, aber nicht eingetrichtert werden.

Ein Kind sollte lernen, seine Umwelt zu lieben und zu respektieren. Leider wurde Montessoris innovatives Denken zu ihren Lebzeiten heftig kritisiert.

Heutzutage haben jedoch viele Bildungseinrichtungen Montessoris Lehren übernommen. Es gibt inzwischen Schulen, die ihren Namen tragen und die ihren Lehrplan auf ihre Methoden stützen.

Aber Montessoris Einfluss beschränkt sich nicht nur auf das Bildungssystem. Auch viele Eltern nutzen ihre Tipps, um Kindern zu zeigen, dass sie zu Hause selbstständig sind.

Montessori Tipps

Das Verhalten von Kindern ist das Ergebnis der Handlungen ihrer Eltern. Egal, was Eltern machen, ihre Kinder werden es ihnen gleichtun.

Wenn Mama und Papa ihre Kinder trietzen und sich über sie lustig machen, werden sie mit Unsicherheiten aufwachsen. Aber wenn wir unseren Kindern beibringen, gerecht zu sein, werden die meisten von ihnen dies verinnerlichen können.

Das Gleiche gilt auch für unsere täglichen Aufgaben. Wenn Kinder aktiv am Haushalt teilnehmen, werden sie schnell lernen, selbstständig zu sein.

Die verschiedenen Phasen der Kindheit haben Vor- und Nachteile, aber Kinder haben in jedem Alter viel zu bieten. Und was sie jetzt noch nicht lernen können, werden sie später verstehen.

Tipps von Montessori für Kinder von 2 bis 12 Jahren

2-3 Jahre

In diesem Stadium sind Kinder noch zu jung, um die meisten Hausarbeiten zu erledigen.

Sie können aber mit kleinen Schritten anfangen: Helfen, den Tisch zu decken, Wasser in Gläser gießen oder sogar schon kleine Flächen mit einer Kehrschaufel und einem Handfeger saubermachen.

Du kannst deinem Kind auch beibringen, seinen Teller immer ganz leer zu machen und Krümel nach den Mahlzeiten zu entfernen.

4-5 Jahre

Jetzt kannst du deinem Kind schon beibringen, bestimmte Aufgaben zu erledigen, wie z.B. den Tisch für das Abendessen zu decken oder schmutzige Teller abzuräumen.

Dies ist auch ein gutes Alter, um zu lernen, wie ein Staubsauger funktioniert und wie man einkaufen geht. Das Gleiche gilt auch für andere Aufgaben, wie Gartenbeete pflegen, Pflanzen gießen und Haustiere füttern.

Hilf mir dabei, es alleine zu machen.

-Maria Montessori-

6-7 Jahre

Dies ist die perfekte Zeit, um deinem Kind beizubringen, einfache Mahlzeiten und Snacks zuzubereiten. Geschirr waschen und das Ausräumen der Spülmaschine sind weitere Aufgaben, die du mit deinen Kinder ausprobieren kannst.

Dein Sohn oder deine Tochter wird in diesem Alter auch in der Lage sein, sorgfältig z.B. Karotten oder Kartoffeln zu schälen, den Garten zu pflegen und saubere Socken zusammenzulegen und zu verstauen.

8-9 Jahre

In dieser Phase ist ein Kind problemlos dazu in der Lage, seine Sachen immer selbst aufzuräumen und sauber zu machen. Vielleicht können sie sogar lernen, Kaffee oder Saft zuzubereiten, zu recyclen und den Müll rauszubringen oder kleinere schwierige Oberflächen (wie z.B. den Kühlschrank) zu reinigen.

Auch ist dies ein gutes Alter, um zu lernen, wie man die Spülmaschine korrekt einräumt. Wenn eure Familie ein Haustier hat, kann sich dein Kind nun auch um das Tier kümmern.

10-11 Jahre

Dies ist das Alter, in dem ein Kind die Grundlagen des Kochens und der Menüplanung lernen sollte. Rasen mähen und Nähen gehören zu den weiteren Aufgaben, die dein Kind nun übernehmen kann.

Außerdem kann es lernen, die Post hereinzubringen und das Haus zu staubsaugen.

12 Jahre und älter

In dieser Phase der Kindheit wird dein Sohn oder deine Tochter in der Lage sein, auch komplexere Aufgaben zu übernehmen. In diesem Alter können Kinder das Auto waschen, leichte Mahlzeiten zubereiten und Glaswaren reinigen.

Sie können auch dabei helfen, Wände zu streichen, zu bügeln und Glühbirnen auszuwechseln. Natürlich ist dies auch das perfekte Alter, um zu lernen, sich um die jüngeren Geschwister zu kümmern.

Montessori Tipps

Im Grunde basieren diese Tipps von Montessori vor allem darauf, Kinder zu respektieren. Nörgle nicht an ihnen herum, wenn sie Fehler machen. Denn schließlich sind auch Fehler der beste Weg, um zu lernen.

Sei stets höflich, wenn du mit deinem Sohn oder deiner Tochter sprichst. Ermutige sie dazu, ihre Ziele zu erreichen, und mache dich nie über sie lustig.

Höre dir ihre Ideen und Probleme an und sei immer geduldig. Wenn du dein Kind mit Liebe, Fürsorge und Respekt behandelst, entwickeln sie einen starken Charakter.

Sei freundlich zu deinem Kind und baue sein Selbstvertrauen auf, damit es nicht aufgibt, wenn mal etwas schief geht.

Dadurch werden Kinder unabhängig und wissen, wie sie auch ohne dich überleben können. Aber sie werden dich sicherlich immer dafür bewundern, eine Person zu sein, die nie den Glauben an sie verloren hat.