Wie du dein Kind lernt, wie wichtig Toleranz und Vielfalt sind

· 20. September 2018
Wir leben in einer Welt voller Vielfalt. Jeder Mensch ist anders, Toleranz und Respekt sind wichtig. Wie kannst du deinem Kind diese Werte beibringen?

Es ist wichtig, unseren Kindern beizubringen, Vielfalt zu respektieren. Das bedeutet zu akzeptieren, dass wir in einer Welt leben, in der es alle Arten von Ethnien, Religionen, Glaubensvorstellungen, Menschen, Gefühlen, Werten und Handlungen gibt.

Jeder Mensch ist anders. Das macht die menschliche Spezies einer bunten Mischung, einem Schmelztiegel gleich, in dem wir alle zusammenkommen und gleichzeitig unsere Individualität bewahren.

Gleichberechtigung lehren

Um deinem Kind beizubringen, Unterschiede zu respektieren, musst du es zunächst in Sachen Gleichberechtigung erziehen. Versuche, Vorurteile zu beseitigen und lehre dein Kind, anderen gegenüber tolerant zu sein. 

Es muss wissen, dass wir alle dieselben Rechte haben, ganz unabhängig von Rasse, Religon oder anderen Faktoren. 

Wie man einem Kind beibring, Vielfalt zu respektieren

Kinder in Vielfalt und Toleranz erziehen

Zeige deinem Kind, wie man seine Mitmenschen schätzt und würdigt. Zeige ihm, wie man gegen Sexismus ankämpft und gleiche Rechte für beide Geschlechter oder jede sexuelle Orientierung verteidigt. 

Das kannst du auch erreichen, indem du deinem Kind zeigst, wie man Freundschaften mit Menschen aus verschiedenen Kulturen und Religionen schließen kann.

Rede mit deinem Kind darüber, wie man jemanden respetkiert, der andere Überzeugungen hat. Es muss wissen, dass es viel von anderen lernen kann. 

Dein Kind muss lernen, seine Altersgenossen zu akzeptieren. Egal, ob sie hässlich oder hübsch, dünn oder dick sind… denn in Wirklichkeit sollte es keine solchen Kategorien und Bedingungen geben.     

Alle Männer sind in mindestens einem Aspekt gleich: In ihrem Wunsch, anders zu sein.     

-William Randolph Hearst-

Die Menschen, die in unserer Gesellschaft Machtpositionen einnehmen und als perfekt angesehen werden, haben Kategorien erstellt, um Menschen in Schubladen einzuteilen. 

Doch für ein friedliches Zusammenleben gibt es nur eine Grundlage: Kommunikation mit Respekt und Vielfalt, Toleranz anderen gegenüber.

Gegen Diskriminierung und für Toleranz

Vielfalt und Toleranz in der Familie

Wenn du bereits damit begonnen hast, deinem Kind beizubringen, Vielfalt zu respektieren, kommt der nächste Schritt: die Diskussion über Diskriminierung.

Bringe deinem Kind bei, Diskriminierung abzulehnen. Damit werden manche Menschen hervorgehoben, andere ausgeschlossen. Es kann sich um die Bevorzugung eines Geschlechtes oder einer Rasse handeln. 

Alle sind gleich wertvoll, unabhängig von diesen oder anderen Faktoren.

Niemand ist besser oder schlechter, weil er in diesem oder jenem Land geboren wurde oder eine bestimmte Religion ausübt.

Nur weil jemand als Frau geboren wird, bedeutet das nicht, sich einem Mann beugen zu müssen. Natürlich darf dies auch umgekehrt nicht der Fall sein. 

Wir alle haben dieselben Rechte, Vorteile, Freuden, Möglichkeiten und doch ist jeder einzigartig und anders.

Um einem Kind beizubringen, Vielfalt, Gleichheit und Nichtdiskriminierung zu respektieren, zeige ihm, wie man inklusiv denkt, fühlt und handelt.

Wie du deinem Kind beibringst, Vielfalt zu respektieren

Nachdem du mit deinem Kind über Respekt für Vielfalt, Gleichberechtigung, Toleranz und Inklusion geredet hast, ist es wichtig, zu zeigen, was genau „Respekt“ bedeutet.

Selbst wenn du deinem Kind hunderte Konzepte beibringst, die mit Inklusion zu tun haben, hilft dies deinem Kind nicht wirklich weiter, die Bedeutung des Wortes „Respekt“ zu verstehen.

Respekt bedeutet nicht, blind gehorsam zu sein, sich zu unterwerfen oder Angst zu haben.

Respekt ist Herzlichkeit, Harmonie und Ausgeglichenheit in menschlichen Beziehungen. Wenn Menschen einander respektvoll begegnen, dann akzeptieren sie sich – trotz ihrer Unterschiede.

Bringe deinem Kind bei, dass wir anderen zuallererst Respekt entgegenbringen müssen, um selbst Respekt zu verdienen.

Dein Kind muss lernen, dass Respekt nicht bedeutet, seine eigene Meinung, seinen Geschmack, seinen Glauben und seine Gefühle nicht zu verteidigen. Auch heißt es nicht, seine Einstellung zu ändern, um andere zu beschwichtigen und Konflikte zu vermeiden.

Kinder müssen verstehen, dass alle Unterschiede und Differenzen mit Respekt behandelt werden können.

Wenn man sich respektiert, kann man sich trotz Differenzen verstehen und andere Ansichten kennenlernen.

Wenn du deinem Kind beibringen möchtest, was Vielfalt bedeutet, solltest du damit beginnen, im zu erklären, was Respekt ist.